Sie sind hier: Startseite Berlin Lifestyle Kultur & Events
Weitere Artikel
Literaturhaus Berlin

Ausstellungseröffnung: "Pier Paolo Pasolini - Wer ich bin"

Pier Paolo Pasolini: "Ich möchte mich durch Beispiele ausdrücken. Meinen Körper in den Kampf werfen. Doch wie die Taten des Lebens Ausdruck sind,ist auch der Ausdruck Tat."

Pier Paolo Pasolini (1922–1975) provozierte mit seinem letzten, 1975 entstandenen und bis heute umstrittenen Film »Salò o le 120 giornate di Sodoma« nicht nur zum wiederholten Male die erbitterte Feindschaft konservativ-kleinbürgerlicher Gesellschaftsschichten, auch linke Freunde wie Alberto Moravia gingen auf Distanz zu Pasolini, der damals mit Swift’scher Listigkeit forderte, die allgemeine Schulpflicht und das Fernsehen abzuschaffen - »in Erwartung besserer Zeiten«.

Die Ausstellung »Pier Paolo Pasolini - Wer ich bin«, die Stationen des 1966
entstandenen autobiographischen Gedichts »Who is me / Wer ich bin« mit
literarischen Dokumenten, Fotos und Zeichnungen sowie mit einer eindrücklichen Filminstallation inszeniert, zeigt Pasolini als herausragenden europäischen Intellektuellen - zeigt ihn als Autor und als Regisseur, der seine in der Literatur betriebene radikal-aufklärerische und selbstkritische Suche nach Wirklichkeit in einer andern, der filmischen Sprache fortschrieb.

Schulpflicht besteht nach wir vor, die Beherrschung der Öffentlichkeit durch das Fernsehen ist so gut wie vollkommen - aber sind dadurch die Verhältnisse mehr als 30 Jahre nach der Ermordung Pasolinis besser geworden? Kritik, Utopie und Desillusionierung bestimmten Pasolinis Werk - und faszinieren daran auch heute, da intellektuelle Einmischung auf Pasolinis Niveau weithin fehlt und konformistische Gewißheiten der »Verbraucher« zur Staats- und Gesellschaftsräson erhoben werden.

Ausstellungsbegleitend findet ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm mit »Langen Nächten«, Filmvorführungen, Vorträgen, Podiumsgesprächen und einem Liederabend statt.

Ort: Literaturhaus Berlin
Fasanenstraße 23, 10719 Berlin

Öffnungszeiten: 18.9.–22.11.2009
Dienstag, Mittwoch, Freitag: 14–19 Uhr
Donnerstag: 14–21 Uhr
Samstag: 11–21 Uhr
Sonntag: 11–19 Uhr

(Redaktion)


 


 

Paolo Pasolini
Austellung
Literaturhaus Berlin

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Paolo Pasolini" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: