Sie sind hier: Startseite Berlin BizTravel
Weitere Artikel
Austern für Anfänger

Frankreichfest lockt mit kulinarischen Highlights

Im Schmerz vereint. Nach dem Aus von Deutschland und Frankreich bei der Fussball-WM der Damen, gibt´s kommendes Wochenende für beide Nationen die große Chance, den Kummer bei einem Glas Cremant hinunterzuspülen und sich gemeinsam in die Arme zu fallen. Wo? Natürlich auf dem Frankreichfest in Düsseldorf vom 5. bis 7. Juli.

Es ist schon eine fast unglaubliche Geschichte. Zur Jahrtausendwende mit „zehn Buden“, wie Cheforganisator Boris Neisser betont, gestartet, hat sich dieses „Nachbarschaftsfest“ zu einem der wenigen wichtigen und bedeutenden Veranstaltungen in der an Events nicht armen Landeshauptstadt entwickelt. Niveauvoll im Angebot von Speis und Trank ebenso wie kulturell (Musik) und historisch – allein die Oldtimer-Rallye ist ein Highlight – zeigen Düsseldorfer samt Gäste ihre francophile Ader, versuchen ihre schulfranzösischen Sprachkenntnisse mal mehr, mal weniger erfolgreich umzusetzen und erleben jede Menge Spaß – und einen Hauch von savoir vivre. Hohen Anteil daran haben natürlich die Aussteller und Anbieter, die zu einem großen Teil echte Franzosen sind. So etwa Pascal Louvet, der mit zwei weiteren Familien vor zwei Jahren an der Nordstraße „Les Halles St. Honoré“ eröffnete und damit „ein kleines Stück Frankreich nach Deutschland“ brachte. Ein kleines Stück übrigens, dass auch im linkrheinischen Niederkassel mit „L´Auberge St. Honoré“ (ehemals Dorfschänke) ein zusätzlich, traumhaft schönes Domizil fand.

„Hauptmission Auster“ hat sich Rolf Breitmer vom „Cafe de Bretagne“ am Carlsplatz, Ecke/Bilker Straße auf seine Fahnen fürs Frankreichfest geschrieben. „Viele Menschen haben keine Vorstellung von dem Geschmack einer Auster und lehnen sie ab, ohne sie jemals probiert zu haben.“ Deswegen bietet er auf dem Frankreichfest „Austern für Einsteiger“ an. „Das Frankreichfest ist wie ein kulinarischer Kurzurlaub“, unterstreicht Neisser nochmals die Vielfalt des Angebots. An den 120 Ständen rund um den Burgplatz und im Rathausinnenhof gibt´s von Klassikern wie Flammkuchen und Crepes bis hin zu Meeresfrüchten, Quiches und Merguez (französische Bratwurst) ein umfassendes Angebot.

Im Rathausinnenhof setzt die Destination Düsseldorf als Ausrichter auf ein buntes Live-Musikprogramm. Besonders herauszuheben ist, – und auch das zeigt die Ausnahmestellung der Veranstaltung – die automobile Weltmarke Citroen wählte Düsseldorf als einen der Standorte aus, ihr 100-jähriges Bestehen zu feiern. Statt auf der Techno Classica in Essen, wird am Freitag, 5. Juli, ab 11 Uhr aus zahlreichen Oldtimern der klassische „Doppelwinkel“ auf dem Burgplatz arrangiert. Was natürlich kein Ersatz für die alljährliche Oldtimer-Rallye ist, die am Sonntag um 10 Uhr auf dem Burgplatz startet. Übrigens: Den Auftakt am Freitag Abend übernimmt niemand geringeres als Dr. Olivia Berkeley-Christmann, Generalkonsulin der Republik Frankreich. Allein diese Prominenz zeigt, wie bedeutsam das Fest am Rhein für das Zusammenleben beider Nationen geworden ist.

(Redaktion)


 


 

Düsseldorfer Frankreichfest 2019
Boris Neisser
Destination Düsseldorf
Christopher Klotz
Rolf Breitmer
Pascal Louvet

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Düsseldorfer Frankreichfest 2019" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: