Sie sind hier: Startseite Berlin Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
BER

Zur aktuellen Berichterstattung über die Bauarbeiten am BER

Korrekturen an der Kühlung des Computersystems und der Unterflurbetankung am zukünftigen Großflughafen BER nicht terminkritisch

Zur Berichterstattung im Hinblick auf die im aktuellen Controllingbericht (4. Quartal 2012) aufgeführten Mängel im Bezug auf die Kühlung des Computersystems und die Unterflurbetankungsanlage erklärt Horst Amann, technischer Geschäftsführer Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg: „Um ganzjährig eine konstante Kühlung des zentralen Computersystems sicherzustellen, wird eine zusätzliche Anlage errichtet. Eine Neuausschreibung muss nicht erfolgen.

Die Nachrüstung wird und kann auch nur durch die bereits gebundenen Auftragnehmer vorgenommen werden. Die zitierten Mängel bei der Unterflurbetankungsanlage sind nicht genereller Art, vielmehr handelt es sich um den Austausch weniger Bauteile. Die Unterflurbetankungsanlage ist bereits teilweise mit Kerosin befüllt und wird bereits punktuell genutzt. Korrekturen an den genannten Punkten sind nicht terminkritisch. Im Fokus steht nach wie vor der Funktionsnachweis der Brandschutzanlage.“ 

Auch weitere in der Berichterstattung der vergangenen Tage genannte Mängel (Rolltreppen, Eindringen von Regenwasser) sind nicht terminkritisch.

(Flughafen Berlin Brandenburg)


 


 

Berichterstattung
Unterflurbetankungsanlage
Mängel
Kühlung
BER Korrekturen
Brandenburg
BER

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Berichterstattung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: