Sie sind hier: Startseite Berlin Lifestyle Kultur & Events
Weitere Artikel
Berlinale 2013

Berlin profitiert vom Filmfestival

Die Berlinale zieht alljährlich tausende Besucher in die Hauptstadt. Neben Tourismus profitiert auch die Berliner Kinolandschaft vom Filmfestival. Berliner Kinos 2012 mit bestem Umsatzwachstum im nationalen Vergleich.

Die Großereignisse in Januar und Februar bescheren Berlin auch 2013 einen optimalen Start ins Jahr. Nachdem bereits die Fashion Week hundert-tausende Besucher in die Hauptstadt geholt hat und auch die Grüne Woche wieder zum Publikumsmagneten wurde, steht nun die Berlinale bevor. Den Volkswirten der Investitionsbank Berlin (IBB) zu Folge dürften auch die 63. Internationalen Berliner Filmfestspiele „ für eine spürbare Steigerung der Wirtschaftsleistung in Berlin“ sorgen.

Berliner Kinolandschaft profitiert von der Berlinale

Im ersten Halbjahr 2012 hatten nach Angaben der IBB die Berliner Kinos das stärkste Umsatzwachstum im nationalen Vergleich. Ein Plus von 6,6 Prozent konnte die Bundeshauptstadt verbuchen. Frankfurt am Main verbucht ein Minus von 1,2 Prozent. München (Plus 1,4 Prozent) und Hamburg (Plus 5,1 Prozent) verzeichnen positive Ergebnisse. Bundesweit liegt das Umsatzwachstum der Kino-Branche bei 2,1 Prozent.

Die wirtschaftlichen Effekte der Berlinale sind nicht nur für die Berliner Kinos beachtlich. Viele verschiedene Branchen profitieren von den mehr als 19.300 Fachbesuchern wie zum Beispiel Produzenten, Filmemachern, TV-Vertretern und Journalisten. Insbesondere für den Tourismus in Berlin sind die internationalen Filmfestspiele von großer Bedeutung. Zahlreiche Filminteressierte zieht es Jahr für Jahr in die Bundeshauptstadt.

Berlinale bringt Berlin 13 Millionen Euro

Betrachtet man den Zeitraum 2013 bis 2017, so werden nach Berechnungen der IBB die Ausgaben der Fachbesucher und der filminteressierten Touristen sowie die Investitionen der Eventveranstalter ein zusätzliches Bruttoinlandsprodukt von 125 Millionen Euro anstoßen. Davon werden 88 Millionen Euro bereits in diesem Jahr wirksam.

Für den Berliner Haushalt zahlt sich die Berlinale ebenfalls aus – die öffentlichen Einnahmen Berlins werden sich in den nächsten Jahren durch die zusätzlichen Wertschöpfungseffekte um etwa 17 Millionen Euro erhöhen. Knapp 13 Millionen Euro davon wird das Land Berlin bereits in diesem Jahr einnehmen. Unterm Strich fließen 2013 für jeden aufgewendeten Subventions-Euro rund 1,60 Euro in Form öffentlicher Einnahmen wieder an das Land Berlin zurück. Insgesamt werden durch die Berlinale rund 380 zusätzliche Arbeitsplätze in der Hauptstadt geschaffen. Etwa 70 Prozent der Stellen entstehen dabei in den Dienstleistungsbereichen und 30 Prozent im Produzierenden Gewerbe.

(IBB / Redaktion)


 


 

Berliner Kinolandschaft
Filmfestival
Journalisten
IBB
Tourismus
Berlinale

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Berlin" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: