Sie sind hier: Startseite Berlin Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Automobilentwicklung in Berlin

Berliner Automobilentwickler feiert 25. Geburtstag

Die IAV GmbH wird 25 Jahre alt. Seit 1983 entwickeln die Ingenieure des Berliner Engineering-Dienstleisters Innovationen für Automobilhersteller in aller Welt. Derzeit arbeiten die Experten besonders intensiv an der nachhaltigen Mobilität der Zukunft: Hybridantriebe, Elektrofahrzeuge und intelligente Assistenzsysteme gehören zu den wichtigsten Arbeitsgebieten der vier IAV-Entwicklungszentren in Deutschland (Berlin, Gifhorn, Chemnitz) und den USA (Ann Arbor).


Dabei spielt der Standort und Hauptsitz Berlin mit seinen über 800 Mitarbeitern noch immer eine herausragende Rolle: Die Experten arbeiten hier vor allem an neuen Lösungen auf den Gebieten Motorenentwicklung, Telematik, Infotainment sowie an neuen Antrieben, beispielsweise Gasfahrzeugen und homogenen Brennverfahren wie HCCI. Der Standort wird kontinuierlich ausgebaut, was für zahlreiche neue Jobs in der Stadt sorgte: Allein 2007 stellte die IAV in Berlin über 80 neue Mitarbeiter ein – vor allem hoch qualifizierte Ingenieure und Techniker sind gesucht.

Klimaschutz ist im Moment das beherrschende Thema

„Das dominierende Thema der Automobilentwicklung ist im Moment die Reduzierung der CO2-Emissionen“, so die IAV-Geschäftsführer Kurt Blumenröder und Michael Schubert. „Ob Downsizing, Hybrid oder Leichtbau – jede einzelne Disziplin trägt ihren Teil dazu bei.“ Innovationen für mehr Umweltschutz haben bei der IAV bereits Tradition: Das Unternehmen war schon 1986 an der Entwicklung des „Öko-Polo“ (Verbrauch: 1,7 Liter auf 100 Kilometern) und des Dreiliter-Autos Lupo 3 l-TDI beteiligt.

Partner aller großen Automobilhersteller und Zulieferer

Die IAV arbeitet heute für alle bedeutenden Automobilhersteller und Zulieferer der Welt und hat Standorte auf drei Kontinenten. Ihr Know-how ist insbesondere für neue Fahrzeugkonzepte von entscheidender Bedeutung – gilt es doch, zum Beispiel völlig neue Komponenten des Elektroantriebs fit fürs Fahrzeug zu machen.

Modernste Technik für optimale Lösungen

Für ihre führende Position als Entwicklungsdienstleister investiert die IAV in Prüftechnik, technisch optimal ausgestattete Arbeitsplätze und realistische Testumgebungen für Prototypen. Dazu zählen beispielsweise eine eigene Crashanlage, ein neues Lichtlabor, zahlreiche Prüfstände für Motoren und Komponenten sowie Werkzeuge für die virtuelle Produktentwicklung am Computer. Durch Eigenentwicklungen und Forschungsprojekte hat sich das Unternehmen zudem in den vergangenen Jahren einen Wissensvorsprung auf den Zukunftsfeldern der Automobilentwicklung erarbeitet – beispielsweise bei neuen homogenen Brennverfahren (HCCI) oder thermoelektrischen Systemen zur Energierückgewinnung aus Abgasen.

Kontinuierlich wachsende Belegschaft und Nachwuchsförderung

Weltweit beschäftigt die IAV GmbH mehr als 3000 Mitarbeiter, allein im Jahr 2007 wurden über 450 neue Jobs geschaffen. „Als unabhängiger Entwicklungspartner arbeiten wir für alle Automobilhersteller und Zulieferer, das heißt in einem internationalen Umfeld“, so Blumenröder und Schubert. Auch dieses Jahr will das Unternehmen weiter wachsen und Mitarbeiter einstellen. Die IAV engagiert sich zudem für den technischen Nachwuchs: Zur Förderung herausragender Diplom- und Doktorarbeiten vergibt das Unternehmen jedes Jahr den „Hermann-Appel-Preis“, benannt nach dem Gründer der IAV.

(Redaktion)


 


 

IAV GmbH
Automobilhersteller
Autos
Berlin
25 Jahre
Hybridantriebe
Elektrofahrzeuge

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "IAV GmbH" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: