Sie sind hier: Startseite Berlin Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Berliner Flughäfen

Flughafen Tegel soll ausgebaut werden

Der Flughafen Tegel agiert seit langem an der Kapazitätsgrenze. Nun soll der Lilienthal-Airport ausgebaut werden, heißt es in Medienberichten. Bis zu 50 Millionen Euro sollen investiert werden. Neue Parkplätze und der Umbau des Terminals C sind unter anderem am Flughafen Tegel geplant.

Der Flughafen Tegel soll jetzt, nachdem die Eröffnung des Großflughafens BER erneut verschoben wurde, ausgebaut werden. Wie die Bild-Zeitung berichtet sollen bis zu 50 Millionen Euro in die Ausbaumaßnahmen investiert werden. Davon sollen 30 Millionen Euro in die Aufbesserung der in die Jahre gekommenen Infrastruktur fließen. Für den Umbau des Terminals C sollen 20 Millionen Euro aufgebracht werden.

18 Millionen Fluggäste in Tegel

Mit der erneuten Terminverschiebung am BER gerät der Flughafen Tegel zusehends an seine Kapazitätsgrenzen. 1974 wurde der markante sechseckige Terminal eröffnet und war ursprünglich für 2,5 Millionen Passagiere jährlich konzipiert worden. Im vergangenen Jahr wurden am Flughafen Tegel knapp 18 Millionen Fluggäste abgefertigt. Zwar wurden bis heute mittlerweile drei provisorische Terminals angebaut, die Infrastruktur des Otto-Lilienthal-Flughafens platzt dennoch aus allen Nähten.

Aus Kreisen des Aufsichtsrats heißt es nun, dass Technik-Chef Horst Amann rund 30 Millionen Euro in verschiedene Ausbesserungsarbeiten investieren will. So soll unter anderem eine Generalreinigung der Flughafen-Gebäude vorgenommen sowie neue Toiletten und Parkplätze gebaut werden. Die Heiz- und Klimatechnik soll ebenfalls überholt werden und auch die Installation neuer Informationsbildschirme ist vorgesehen. Eine eigens gegründetes Technik-Team solle künftig die Funktionstüchtigkeit der Gepäckbänder gewährleisten.

Entscheidung steht noch aus

Der Umbau des Terminals C soll mit weiteren 20 Millionen Euro finanziert werden, um die Wartezeiten für Passagiere bei der Abfertigung zu verkürzen. Das Abfertigungszelt C3 soll somit einem größeren Anbau weichen, der mit einer größeren Zahl Checkin-Schalter, Sicherheitsschleusen und Gepäckbändern ausgestattet sein wird. Der Bau soll circa neun Monate Zeit in Anspruch nehmen.

Die abschließende Entscheidung über die Ausbaumaßnahmen steht derzeit noch aus. Von Seiten des Bundes und des Landes Berlin werden die Maßnahmen zur Verbesserung der Qualität am Flughafen Tegel derzeit befürwortet. Da sich die Ausgaben in Höhe von 50 Millionen Euro nicht betriebswirtschaftlich rechnen würden, sieht man in Brandenburg die Ausbau-Pläne problematisch.

(Redaktion)


 


 

Flughafen Tegel
Terminal
Ausbaumaßnahmen
Kapazitätsgrenze
Parkplätze
Aufbesserung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Flughafen Tegel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: