Sie sind hier: Startseite Berlin Aktuell Interviews
Weitere Artikel
Restaurant Jungfernmühle

Berliner Gastronomie bereit für den Valentinstag- Michale Franke vom Restaurant Jungfenrmühle im Interview

Ein romantisches Essen bei Kerzenschein gehört für viele Paare zum Valentinstag dazu. Selber kochen möchten an diesem Tag wenige. Das freut die Gastronomie. Seit Wochen werden in den Restaurants der Hauptstadt Tischreservierungen entgegengenommen, spezielle Arrangements für Verliebte kreiert. So auch im Restaurant Jungfernmühle in Buckow. Im Interview mit berlin.business-on.de spricht Restaurant- Inhaber Michael Franke über die Vorbereitungen für diesen umsatzstarken Geschäftstag.

Business-on.de: Am 14. Februar ist Valentinstag. Viele Paare werden an diesem Tag essen gehen. Wie bereiten Sie und Ihr Team sich auf diesen Tag vor? Wieviel Mehraufwand an Arbeit bedeuten Feiertage ?

Michael Franke: An diesem Tag bieten wir neben unserer Standardkarte ein besonderes Valentinsmenü. Dafür müssen in Bezug auf Einkauf / Bestellung der Waren und zusätzliche Arbeiten in der Küche die nötigen Vorbereitungen getroffen werden. Im Vorfeld wurde entsprechende Werbung im Internet betrieben, wir haben Flyer verteilt bzw. im Restaurant ausgelegt.

Business-on.de: Welches besondere Angebot haben Sie für den Valentinstag vorbereitet?

Michael Franke: Wir bieten ein besonderes 3-Gang-Menü zum Special-Preis für Paare. Das Menü beinhaltet folgende drei Gänge:

Hoffnung und Liebe
Vertraute Zweisamkeit
Zum Vernaschen

Da bei einem Valentinsmenü der Partner meist überrascht wird, legen wir an diesem Tag bei einer Reservierung Menükarten aus, die nur diese Titel (Hoffnung und Liebe etc.) enthalten. Auf Wunsch drucken wir auf diese Menükarten auch gern noch eine besondere Widmung oder auch ein Bild, das uns dann per Email zugeschickt werden muss.

Business-on.de: Wird in der Jungfernmühle auch speziell für Verliebte dekoriert ?

Michael Franke: Natürlich! Wir dekorieren die Tische liebevoll mit Rosenblättern, Kerzen und den oben beschriebenen Menükarten.

Business-on.de: Wie viel mehr Umsatz erwarten Sie für den 14. Februar im Vergleich zu einem normalen Samstag?

Michael Franke: Es wird ca. 30% mehr Umsatz erwartet.

Business-on.de: Die allgemeine wirtschaftliche Lage ist angespannt. Wird die Gastronomie 2009 stark darunter zu leiden haben?

Michael Franke: Ich denke ja. Die Finanzkrise hat viele stark verunsichert und das Rauchverbot trägt das Übrige dazu bei. Allerdings bin ich der Meinung, dass man mit einem bestimmten Qualitätsanspruch auch weiterhin seine Stelle am Markt behalten kann. Schwerer wird es sicherlich für diejenigen, die durch ständige Preissenkungen Kunden binden wollen. Kundenbindung findet in erster Linie durch die entsprechende Qualität von Speisen, Getränken und Service statt. Hierbei ist auch der Kunde / Gast gefordert, auf das entsprechende Preis-Leistungsverältnis zu achten.

Business-on.de: Was ist für Sie das A und O am Valentinstag ?

Nicht nur am Valentinstag möchte ich meinen Gästen einen angenehmen Aufenthalt in meinem Restaurant bereiten und freue mich am meisten über die Verabschiedung „Wir kommen bestimmt wieder“.

(Redaktion)


 


 

Jungfernmühle
Berlin
Buckow
Valentinstag
Michael Franke

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Jungfernmühle" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: