Sie sind hier: Startseite Berlin Aktuell
Weitere Artikel
Berliner Kraftfahrzeuggewerbe

Berliner Kraftfahrzeuggewerbe: Strukturdaten 2006

Das Kraftfahrzeuggewerbe im Land Berlin erzielte nach Angaben des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg im Geschäftsjahr 2006 Netto-Umsätze (ohne Umsatzsteuer) in Höhe von insgesamt rund 4,2 Mrd. EUR. Die aus einer Stichprobenerhebung hochgerechneten Ergebnisse zeigen darüber hinaus, dass dort Ende September 2006 rund 15 500 Mitarbeiter beschäftigt waren.

Dazu gehörten sowohl tätige Inhaber/innen, unentgeltlich mithelfenden Familienangehörige und Praktikanten/-innen als auch alle sozialversicherungspflichtig Beschäftigten. Die Summe der Bruttoentgelte
an abhängig Beschäftigte lag bei 310 Mill. EUR. Rund 40 Mill. EUR wurden für
Investitionen ausgegeben.

Das Kraftfahrzeuggewerbe umfasst zum einen den Kraftfahrzeughandel (Handel mit neuen und gebrauchten Kraftwagen und Krafträdern auf der Großhandels-, Handelsvermittlungs- und Einzelhandelsebene einschließlich Teile- und Zubehörhandel), zum anderen die Instandhaltung, Pflege und Reparatur von Kraftfahrzeugen und schließlich Tankstellen, sofern bei letzteren der Einzelhandel mit Waren verschiedener Art (im Tankstellen-Shop) das eigentliche Zapfsäulengeschäft als Schwerpunkt nicht übertrifft.

Filialbetriebe von Unternehmen mit Geschäftstätigkeit in mehreren Bundesländern hatten beim Umsatz einen Anteil von 42 Prozent und bei den Beschäftigten von 20 Prozent. Auf sie entfielen 28 Prozent aller gezahlten Bruttoentgelte und 49 Prozent der Investitionen.

Auf die Sparte Handel mit Kraftwagen entfielen 76 Prozent des Gesamtumsatzes der Branche, weitere 7 Prozent auf die Instandhaltung und Reparatur von Kraftwagen. Bei den Beschäftigten ändert sich das Bild stark. Der Anteil der Sparte Instandhaltung und Reparatur von Kraftwagen erreichte hier 32 Prozent, bei den Bruttoentgelten allerdings nur 23 Prozent. Die relative Dominanz der Sparte Handel mit Kraftwagen blieb dennoch auch hier erhalten (Anteil Beschäftigte: 45 Prozent; Anteil Bruttoentgelte: 55 Prozent). Die Ergebnisse für die übrigen (kleineren) Sparten können wegen mangelnder Repräsentativität der Stichprobe im Einzelnen nicht dargestellt werden.

Die jährliche Erhebung im Kraftfahrzeuggewerbe für 2006 wurde bei rund 180 Unternehmen mit mindestens 17 500 EUR Jahresumsatz sowie Hauptsitz und ausschließlicher oder überwiegender geschäftlicher Tätigkeit im Land Berlin durchgeführt. Dazu kamen etwa 60 Berliner Länderteile (Filialergebnisse) von Unternehmen mit Hauptsitz in anderen Bundesländern. Diese repräsentieren zusammen das Berliner Kraftfahrzeuggewerbe mit seinen aktuell rund 3 500 Betrieben (Einbetriebsunternehmen und Filialbetriebe).

Strukturmerkmale können für das Geschäftsjahr 2006 erstmals auch als Landesergebnis in absoluten Größen ausgewiesen werden. Frühere Strukturerhebungen im Kraftfahrzeuggewerbe lieferten Ergebnisse nur für Deutschland insgesamt.

(Redaktion)


 


 

Berlin
Kraftfahrzeuggewerbe
Strukturdaten
2006

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Berlin" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: