Sie sind hier: Startseite Berlin Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Sport statt Gewalt

Berliner Polizeisportverein bedankt sich bei Prime Estate GmbH

Mit einem Dankesschreiben hat sich der Polizeisportverein Berlin (PSV) bei dem ebenfalls in Berlin ansässigen Unternehmen Prime Estate GmbH bedankt. „Die Firma Prime Estate habe dazu beigetragen, dass die Aktion ‚Sport statt Gewalt’ erfolgreich in Berlin durchgeführt werden kann“, so der Pressesprecher des Polizeisportvereins.

Prime Estate hatte die Plakataktion „Sport statt Gewalt“ unterstützt und Kinder und Jugendliche angehalten, in Sportvereine einzutreten. An anderer Stelle hatte Andreas Schrobback, Geschäftsführer der Prime Estate, bereits gesagt, dass er sich deshalb mit seinem Unternehmen für den Jugendsport stark machen möchte, da er zum einen selbst ehemaliger Leistungssportler war und zum anderen weiß, wie wichtig Vorbilder und Leitbilder für Jugendliche und junge Erwachsene sind, damit sie Teil einer festen sozialen Gemeinschaft werden können.

Mit „Sport statt Gewalt“ unterstützt der PSV eine Vielzahl an Möglichkeiten und bietet dabei ein Angebot verteilt über die ganze Stadt, bei der u. a. auch speziell geschulte Polizisten in ihrer Sportart trainieren. Der Zugang zu diesem Verein ist jedoch für alle Bürger frei und richtet sich mit dem Kinder- und Jugendprogramm nun auch gezielt auf die Jugendförderung.

(Redaktion)


 


 

Berlin
Polizeisportverein
Prime Estate GmbH
Sport statt Gewalt
Jugendförderung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Berlin" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: