Sie sind hier: Startseite Berlin Lokale Wirtschaft Unternehmen
Weitere Artikel
Berliner Startup

Roomsurfer.com – Weltweit bei Freunden übernachten

Zu Gast bei Freunden. So könnte man das Konzept von Roomsurfer.com interpretieren. Das Netzwerk mit einzigartigem Social Matching schließt zweite Finanzierungsrunde im sechsstelligen Bereich ab.

Wie wäre es, eine Reise schon mit der Gewissheit anzutreten, am Zielort neue Freunde zu finden? Roomsurfer.com macht das möglich. Über die Plattform finden junge Reisende nicht nur einen günstigen Schlafplatz mit Wohlfühl-Garantie, sondern auch Gleichgesinnte – auf der ganzen Welt. Im Frühjahr geht Roomsurfer.com offiziell an den Start. Die zweite Finanzierungsrunde brachte dem Startup von Gründer und CEO Michael Walser jetzt einen sechsstelligen Betrag ein.

Eine Reihe namhafter Investoren und internationaler Business Angels, darunter Luca Ascani, Mitgründer und Vorstandsvorsitzender von populis.com, beteiligten sich an der jüngsten Finanzierungsrunde für Roomsurfer.com. Der europaweite Launch der Plattform soll noch im Frühjahr erfolgen. Die Plattform befindet sich derzeit in der Beta-Phase. „Wir rechnen mit mehr als 30.000 Nutzern bis Ende des Jahres“, beziffert CEO Walser die Erfolgsaussichten. Eine realistische Erwartungshaltung, denn der Online-Übernachtungsmarktplatz boomt. Vor allem junge Menschen und Individualreisende im Alter von 18 bis 35 Jahren suchen im Internet nach einem günstigen Dach über dem Kopf. Jährlich geben sie dafür rund 40 Milliarden US Dollar aus – Tendenz steigend. „Roomsurfer besetzt in diesem Markt eine Lücke, denn wir definieren Gastfreundschaft ganz neu“, ist Walser überzeugt.

Social Matching macht den Unterschied

„Junge Menschen reisen heute nicht, um aus dem Sightseeing-Bus heraus die Sehenswürdigkeiten abzuhaken“, erklärt Walser das Roomsurfer-Prinzip. „Sie wollen gemeinsam mit Gleichgesinnten in eine Stadt eintauchen, sie wirklich erleben und ganz individuelle Erfahrungen sammeln. Natürlich möchten sie auch möglichst günstig übernachten – aber eben nicht irgendwo oder bei irgendwem. Hier kommt Roomsurfer.com ins Spiel. Über die Plattform bringen wir private Gastgeber und Reisende mit gleichen Interessen zusammen. So wird der Stadttrip zum gemeinsamen Vergnügen und aus Host und Gast können sogar Freunde werden, sei es bei der Tour durch die Szenekneipen, beim Konzert der Lieblingsband oder dem gemeinsamen Marathon-Lauf.“

Herzstück der Plattform ist ein spezieller Matching-Mechanismus. Dafür werden neben den Angaben aus den Profilen der Roomsurfer auch Informationen über Vorlieben und Interessen aus sozialen Netzwerken und Diensten wie zum Beispiel Facebook, LinkedIn, Google+, Spotify oder Foursquare herangezogen. Der ermittelte Matching-Faktor gibt an, wie gut Host und Gast zusammenpassen. Eine kurze Erläuterung der gemeinsamen Interessen und die Vorstellung von Gastgeber und Unterkunft erleichtern die Entscheidung für das zeitweilige Zuhause in der fremden Stadt zusätzlich. „Das Matching macht den Unterschied“, so CEO Walser. „Gast und Host wissen schon im Vorfeld, dass sie bestimmte Leidenschaften oder Interessen teilen. Bei Roomsurfer.com treffen nicht Fremde aufeinander, sondern Menschen mit einer gemeinsamen Basis – und mit Potenzial für mehr.“

Über Roomsurfer.com:
Das Gastfreundschaftsnetzwerk Roomsurfer.com bringt weltweit junge Reisende mit gleichgesinnten privaten Gastgebern zusammen. Über ein spezielles Verfahren wird basierend auf gemeinsamen Interessen und Vorlieben der Matching-Faktor von Host und Gast ermittelt. Das Matching-Verfahren wird in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) entwickelt.
Das Startup mit Sitz in Berlin wurde im Jahr 2012 von Michael Walser gegründet. Das sechsköpfige internationale Roomsurfer-Team bereitet derzeit den für das Frühjahr 2013 geplanten Launch der Plattform vor. Eine Beta-Version ist bereits verfügbar.

(Roomsurfer)


 


 

Roomsurfer
CEO Walser
Host
Plattform
Gast
Gastgeber
Diezweite Finanzierungsrunde
Frühjahr
Interessen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Roomsurfer" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: