Sie sind hier: Startseite Berlin Lifestyle Life & Balance
Weitere Artikel
Von Firmen-Fitness zum Ironman

Berliner Triathlet Marco Thieme beendet den Ironman 2008 in Roth trotz Dauerregens.

Firmen-Fitness-Programme sind in deutschen Unternehmen keine Seltenheit mehr. Viele Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern die Möglichkeit sich vor, während oder nach der Arbeit durch Bewegungsangebote fit zu halten. Anlass dazu geben meist häufig auftretende gesundheitliche Beschwerden, wie z.B. Rückenschmerzen und dadurch bedingte Einbußen der Leistungsfähigkeit. Häufig führen diese Beschwerden zu langen und schmerzhaften Erkrankungen und Ausfallzeiten. Viele Betriebe können sich diese anhand der schmalen Personaldecke nicht mehr leisten und reagieren nun.

Aber nicht nur körperliche Beschwerden oder Erkrankungen führen zur Zunahme von Firmen-Fitness-Angeboten in deutschen Unternehmen und Behörden. Es ist ebenso der beginnende Mangel an jungen und qualifizierten Arbeitskräften. Diese kommen immer selbstbewusster aus den Universitäten und haben sehr genaue Vorstellungen, was sie von ihrem zukünftigen Arbeitgeber erwarten. Dabei spielen nicht mehr nur Entlohnung und Urlaubstage eine Rolle, sondern immer häufiger auch Angebote, die das Unternehmen zur Gesunderhaltung ihrer Mitarbeiter macht.

So auch die Berliner Feuerwehr. Der Feuerwehrmann und Indoor-Cycling-Trainer Marco Thieme (siehe Foto) motiviert und trainiert seine Kollegen bei der Berliner Feuerwehr im Rahmen eines Indoor-Ausdauer-Trainings, das auch unter dem Begriff "Spinning" bekannt ist und in vielen Fitness-Centern angeboten wird. Ziel dieses Firmen-Fitness-Programmes ist es in erster Linie die körperliche Leistungsfähigkeit der Feuerwehrleute langfristig zu erhalten und zu verbessern.

Marco Thieme startete 2008 für das Team der UBGM Berlin - Unternehmensberatung für Betriebliches Gesundheitsmanagement. Er ist schon seit vielen Jahren erfolgreicher Triathlet und bestritt in diesem Jahr seinen 3. Ironman. Ziel war es eine Schwimmstrecke von 3,8 km, eine Radstrecke von 180 km und eine Laufstrecke von 42,195 km zu bewältigen. Mit einer Gesamtzeit von 12:09:16 Stunden kam er trotz Dauerregens und zwischenzeitlichen Muskelkrämpfen im Ziel an und finishte den Ironman.

Dieses Beispiel zeigt, dass Sportprogramme in Firmen zu Höchstleistungen führen können. Stefan Buchner, Geschäftsleiter der UBGM empfielt Gesundheitstage durchzuführen, um die Mitarbeiter erst einmal für das Thema Gesundheit zu sensibilisieren. Er und sein Team von ausgebildeten Sportwissenschaftlern haben beispielsweise sehr gute Erfahrungen mit Gesundheits-Checks auf Gesundheitstagen gemacht. Hierbei können ausgewählte Faktoren, wie z.B. die Beweglichkeit getestet und dem Mitarbeiter anschließend sofort gesundheitsförderliche Maßnahmen, wie z.B. ein Stretching-Programm mitgegeben werden. Aber auch aufwendigere Verfahren, wie Leistungsdiagnostiken werden von seinem Unternehmen in Firmen durchgeführt.

Fazit ist: Firmen-Fitness-Programme werden von immer mehr Betrieben und Behörden erfolgreich eingesetzt und könnten eine Maßnahme zum zukünftigen Erhalt der Leistungsfähigkeit von Mitarbeitern sein.

(Redaktion)


 


 

UBGM Berlin
Berlin
Firmen
Fitness
Personal Trainer
Programm
Marko Thieme
Ironman

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "UBGM Berlin" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: