Sie sind hier: Startseite Berlin Finanzen
Weitere Artikel
Prepaid-Kreditkarte

Berliner Volksbank erweitert Angebot

Onlinezahlungen, Internetabos, Mietwagenkautionen oder Flüge buchen: Wer viel auf Reisen ist und im Internet einkauft, für den ist eine Kreditkarte unabdingbar. Aber nicht jeder hat oder will eine Kreditkarte. Seit November vergangenen Jahres bietet die Berliner Volksbank eine aufladbare Kreditkarte an, bisher nur für Privatkunden. Aufgrund der gestiegenen Nachfrage erweitert die Bank ihr Angebot und stellt die Prepaid-Kreditkarte ab sofort auch ihren Firmenkunden zur Verfügung.

Um mit der Karte bezahlen zu können, muss sie mit einem Guthaben bis
maximal 2.000 Euro aufgeladen werden. Verfügungen sind nur innerhalb dieses
Guthabens möglich und Überziehungen ausgeschlossen. Somit hat der
Karteninhaber die volle Kontrolle über seine Finanzen. Die Karte ist wie
jede andere Kreditkarte einsetzbar und vier Jahre gültig. Man kann zwischen
MasterCard und Visa und zudem aus acht Design-Motiven wählen.

(Redaktion)


 


 

Prepaid-Kreditkarte
Berliner Bank
Kunden
Angebot

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Prepaid-Kreditkarte" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: