Sie sind hier: Startseite Berlin Lokale Wirtschaft Unternehmen
Weitere Artikel
Beta Systems

Beta Systems mit stabilem ersten Halbjahr 2009

Die Beta Systems Software AG (BSS, ISIN DE0005224406) erzielte im ersten Halbjahr 2009 eine deutliche Umsatz- und Ergebnissteigerung in ihrem konstant starken Geschäftsfeld Infrastrukturgeschäft (Line of Business (LoB) Data Center Infrastructure (DCI) und LoB Identity Management (IdM)).

Zudem wurde im Vergleichszeitraum des Vorjahrs ein langjähriger und großvolumiger Auftrag realisiert, der in diesem Jahr nicht wiederholt werden konnte. Der Gesamtumsatz von Beta Systems lag daher nach sechs Monaten 2009 bei € 40,8 Mio. (Q1-Q2/2008: € 42,5 Mio.) und das Betriebsergebnis (EBIT) des Konzerns bei € -0,9 Mio. (Q1-Q2/2008: € 0,6 Mio.).

Alle drei Geschäftsbereiche waren in den ersten sechs Monaten 2009, im Gegensatz zum Vorjahr, profitabel. Maßgeblich trug der hochprofitable Infrastrukturbereich mit der LoB DCI mit einem Umsatzzuwachs von 17,3% auf € 20,0 Mio. (Q1-Q2/2008: € 17,0 Mio.) sowie einer Ergebnisverbesserung von 15,9% auf € 8,5 Mio. (Q1-Q2/2008: € 7,4 Mio.) zum Konzernergebnis bei. Auch im Segment IdM erhöhte sich der Umsatz durch größere neue Vertragsabschlüsse auf € 5,2 Mio. (Q1-Q2/2008: € 4,3 Mio.) und das Ergebnis stieg auf € 0,2 Mio. (Q1-Q2/2008: € 0,0 Mio.). Diese positive Entwicklung spricht auch für die Akquisitionsstrategie von Beta Systems, da die 2008 übernommene SI Software Innovation GmbH, die sich hauptsächlich auf Kunden aus dem Mittelstand konzentriert, ebenso wie die 2009 wirksam übernommene DETEC-Unternehmensgruppe im ersten Halbjahr 2009 einen deutlichen Umsatz- und Ergebnisbeitrag lieferten. Durch den 2008 durchgeführten Technologietransfer mit dem US-Unternehmen Proginet erhöhten sich zudem die Wartungseinnahmen.
Im Bereich Lösungsgeschäft für Banken und Versicherungen hingegen (LoB ECM) konnten die Vertriebserfolge des Vorjahresquartals aufgrund von Auftragsverschiebungen und längeren Kaufentscheidungszyklen nicht wiederholt werden, so dass der Umsatz nach sechs Monaten 2009 bei € 15,7 Mio. lag und das Ergebnis auf € 0,6 Mio. (Q1-Q2/2008: € 21,2 Mio. bzw. € 4,1 Mio.) zurückging. Ein aktives Kostenmanagement dämpfte hierbei den Ergebnisrückgang.

Umsatz- und Ergebnisprognosen werden auch zum jetzigen Zeitpunkt aufgrund der gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen und der speziellen Risiken im Finanzsektor nur mit entsprechender Zurückhaltung und angemessener Vorsicht gegeben. Beta Systems realisiert aufgrund der typischen Saisonalität des Softwaregeschäfts seine höchsten Umsätze sowie den Gewinn stets im vierten Quartal des Geschäftsjahres. Daher geht das Management aufgrund der stabilen Marktpositionierung, u.a. auch im Zuge der Portfolioerweiterungen, davon aus, dass auch im laufenden Geschäftsjahr eine Umsatz- und Ergebnissteigerung weiterhin möglich ist.

(Redaktion)


 


 

Berlin
Beta Systems Software AG
Umsatzsteigerung
erstes Halbjahr

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Berlin" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: