Sie sind hier: Startseite Berlin Lifestyle Kultur & Events
Weitere Artikel
Bildergalerie am Checkpoint Charlie

Bildergalerie am Checkpoint Charlie mit neuen Ausstellungsthemen

Anlässlich des Berliner Themenjahres „2009-Friedliche Revolution und Mauerfall“ wurde die täglich von Tausenden Berlinern und Touristen besuchte Bildergalerie am Checkpoint Charlie im dritten Jahr ihres Bestehens um zwei Themenfelder ergänzt.

Mit einem neuen Konzept ist es gelungen, die Ausstellung auch nach Ende der Förderung durch den Hauptstadtkulturfonds fortzuführen. Als Open-Air-Museum soll die Checkpoint Gallery mit wechselnden Themenausstellungen bis zum Baubeginn auf den Grundstücken weiterbestehen.

Die erste neue Ausstellung widmet sich dem Thema: „ Berlin im Wandel – Der Mauerweg“
In der Zimmerstraße, westlich Friedrichstraße, wird im Themenjahr 2009 - 20 Jahre Mauerfall - der Wandels Berlins im Bereich des ehemaligen Grenzstreifens dargestellt. Es werden Berliner Orte fotografisch dokumentiert, die sich seit dem Mauerfall besonders verändert haben, heute stadträumlich oder städtebaulich das Neue Berlin repräsentieren und zugleich die Erinnerung an die zurückliegenden Jahre von Teilung und Mauer bewahren. Den Schwerpunkt bilden die künstlerischen Markierungen der ehemaligen Grenzübergänge sowie Denk- und Erinnerungs-
zeichen. Die Überarbeitung wurde mit 20.000 Euro aus dem Programm „Kunst im Stadtraum“ der Berliner Kulturverwaltung unterstützt.

Die zweite neue Ausstellung widmet sich vertieft der „Grenzübergangsstelle Friedrichstraße – Ausbau, Fluchten, Fluchtversuche“ und erinnert an die Toten an der Mauer
Die Galeriewand an der Friedrich- und Mauerstraße berichtet von zahlreichen gescheiterten aber auch von geglückten Fluchten im Bereich des DDR-Grenzübergangs Friedrichstraße. Es wird gezeigt, wie der Kontrollpunkt zwischen 1961 und 1989 ständig perfektioniert und vom einfachen Postenhaus zur neunspurigen Abfertigungsanlage ausgebaut wurde. Es wird an die Toten der Berliner Mauer erinnert und auf die Gedenkveranstaltungen in der Kapelle der Versöhnung hingewiesen. Mit Unterstützung der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur konnte die Ausstellung dem aktuellen Forschungsstand angepasst und technisch überarbeitet werden. Außerdem wird eine Information für Lehrer
herausgegeben, die die Bildergalerie als außerschulischen Lernort kommuniziert. Durch das Engagement der Stiftung, die das Projekt mit 37.000 Euro unterstützt, ist zugleich die Fortführung dieser Ausstellung bis 2011 sichergestellt.

Unter den Arbeitstitel Checkpoint Charlie - Erinnerungsort der europäischen Teilung und der friedlichen Revolution ist für 2010 eine Neugestaltung der Bildergalerie an der östlichen Friedrich-, Zimmer- und Schützenstraße geplant.

(Redaktion)


 


 

Checkpoint Charlie
Bildergalerie
Themenjahr
2009-Friedliche Revolution und Mauerfall

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Checkpoint Charlie" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: