Sie sind hier: Startseite Berlin Lokale Wirtschaft Unternehmen
Weitere Artikel
Funkwerk Dabendorf

Breitband in Brandenburg: Neues Modem von Funkwerk Dabendorf schließt ländliche Funklöcher

Funkwerk Dabendorf, Hersteller von Funklösungen zur Kommunikation in Fahrzeugen, wird ein Breitbandmodem fertigen, mit dem ein schneller Internetempfang an nahezu jedem Ort im Land Brandenburg möglich sein wird. Das unter dem Motto Digitale Dividende bekannte Vorhaben bezeichnet die Datenübertragung über frei gewordene TV Frequenzen. Die Technologie sowie das bundesweit erste Pilotprojekt wurden am Freitag, den 26. Juni, in Potsdam von Matthias Platzeck, Ministerpräsident des Landes Brandenburg, vorgestellt. Damit weitet Funkwerk Dabendorf seine Geschäftsfelder aus.

Funkwerk Dabendorf fertigt die Geräte, die notwendig sind, um die durch die Umstellung auf digitales Fernsehen freigewordenen Rundfunkfrequenzen für die Datenübertragung zu nutzen. Dank der Technologie, die von der bayerischen Firma mvox AG entwickelt wurde, können auch die noch verbliebenen „weißen Flecken“ mit schnellem Internet versorgt werden, wie Platzeck betonte. „Wir freuen uns, dass wir dazu beitragen können, die Menschen in Brandenburg künftig an jedem Ort mit schnellem Internet versorgen zu können“, betonte Matthias Lydike, Geschäftsführer von Funkwerk Dabendorf, bei der Vorstellung des Projektes in Potsdam. „Dank modernster Fertigungsanlagen ist es uns jederzeit möglich, auftragsbezogen zu produzieren und die Geräte schnellstmöglich zur Verfügung zu stellen.“

Schnelle Internetverbindungen steigern die Lebensqualität und machen Standorte außerhalb des Speckgürtels konkurrenzfähig. Dennoch ist schnelles Internet in vielen ländlichen Regionen Deutschlands noch keine Selbstverständlichkeit. Eine Lösung ist die Übertragung von Breitband-Funksignalen über frei gewordene TV-Frequenzen, die Nutzung der so genannten Digitalen Dividende . Technologien, Vorgehensweise und Möglichkeiten für Kommunen und Länder stellte Matthias Platzeck bei einer Breitband-Konferenz in Potsdam vor. Das Land Brandenburg testet derzeit in Pilotprojekten die Nutzung frei gewordener TV-Frequenzen zur schnellen Datenübertragung und nutzt dazu unter anderem Hardware von Funkwerk Dabendorf.

(Redaktion)


 


 

Funkwerk Dabendorf
Breitbandmodem
Digitale Dividende
Brandenburg

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Funkwerk Dabendorf" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: