Sie sind hier: Startseite Berlin Marketing
Weitere Artikel
  • 19.05.2016, 11:10 Uhr
  • |
  • Berlin
Bundesverband Direktvertrieb Deutschland

Knapp 14 Millionen Produkte von Mitgliedsunternehmen des BDD verkauft

In den Mitgliedsunternehmen des Bundesverbandes Direktvertrieb Deutschland e.V. sind 2015 knapp 14 Millionen Produktbestellungen eingegangen, verkündet der BDD aus Berlin.

Das bedeutet, dass ungefähr alle zwei Sekunden ein Produkt im Direktvertrieb gekauft wird. Dies hat die jährliche Umfrage des Bundesverbandes unter seinen 45 Mitgliedsunternehmen ergeben.

Mehr als jede zweite Bestellung wird im Direktvertrieb auf Verkaufspartys getätigt. "Social Selling ist beliebt. Die Kunden schätzen die persönliche Beratung und die Möglichkeit, das Produkt vor dem Kauf zu testen", sagt Jochen Acker, Vorstandsvorsitzender des BDD. "Im Freundes- oder Bekanntenkreis auf einer Verkaufsparty einzukaufen ist zudem ein soziales Event, fernab von anonymen Online-Käufen." Dabei profitiert der Direktvertrieb vom immer stärker werdenden Hang des Verbrauchers zur Individualisierung. Besondere, einzigartige und neuartige Produkte werden meist exklusiv über den Direktvertrieb angeboten und sind nicht im Einzelhandel oder über E-Commerce-Kanäle zu kaufen.

Von den fast 14 Millionen Kundenbestellungen, sind lediglich 0,8 Prozent widerrufen worden. Das ist nur jedes 123. Produkt. "Bei einem individuellen Verkaufsgespräch oder einer Verkaufsparty kann der Vertriebspartner dem Kunden ein für dessen Ansprüche passendes Produkt empfehlen. Darüber hinaus kann der Kunde sich mit Freunden und Bekannten vor dem Kauf beraten. So wird Fehlkäufen von vornherein vorgebeugt", kommentiert Jochen Acker die niedrige Widerrufsquote.

Über den Bundesverband Direktvertrieb Deutschland e.V.: Seit über 45 Jahren setzt sich der Bundesverband Direktvertrieb Deutschland e.V. (BDD) für die Interessen der Direktvertriebsunternehmen des privaten Konsumgüter- und Dienstleistungsbereichs ein. 1967 als Arbeitskreis "Gut beraten - zu Hause gekauft" gegründet, haben sich die BDD-Mitglieder zur Einhaltung von Verhaltensstandards verpflichtet, die für ein faires Miteinander im Direktvertrieb sorgen. Im BDD sind 45 Unternehmen organisiert, die ganz unterschiedliche Produkte bzw. Dienstleistungen verkaufen. Dazu gehören z.B. Haushaltswaren, Reinigungsmittel, Bauelemente, Wein und Spirituosen, Nahrungsergänzungsmittel, Kosmetik- und Schönheitsartikel, Schmuck, Heimtiernahrung sowie Energiedienstleistungen. Mehr auf der Webseite www.direktvertrieb.de .

(Redaktion)


 

 

BDD
Direktvertrieb
Bundesverband Direktvertrieb Deutschland
Verkaufsparty
Mitgliedsunternehmen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Produkte" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: