Sie sind hier: Startseite Berlin Aktuell
Weitere Artikel
Kolumne von Alexandra Schwarz-Schilling

Business needs emotion (Teil 1)

Was hat Emotion mit Business zu tun? Ist es nicht geradezu ein Widerspruch? Müssen wir im Business nicht überwiegend vernünftig agieren, also gerade nicht emotional?

Ende der 90er Jahren begannen die Emotionen vor allem durch die Wissenschaften eine Art Renaissance zu erfahren. Gehirnforscher und Neurologen wie Antonio Damasio stellten fest, dass der Mensch nur durch seine Emotionen überhaupt befähigt ist, irgendwelche Entscheidungen zu treffen. Ohne Emotionen sind wir nicht einmal in der Lage einen Termin beim Friseur zu vereinbaren. Berühmte Bücher wie „Emotionale Intelligenz“ von Daniel Goleman folgten, die zum ersten Mal verdeutlichten, dass es noch andere Arten von Intelligenz gibt, als die, die durch den Intelligenzquotient IQ gemessen wird. „EQ“ hieß das neue Zauberwort.

Emotionale Intelligenz bedeutet die Fähigkeit intelligent mit den eigenen Gefühlen und den Empfindungen anderer umzugehen. Emotional intelligente Menschen führen nicht nur glücklichere Beziehungen und sind gesünder, sie sind auch im Beruf durchweg erfolgreicher, so die Botschaft. Häufig verfügen sie über Führungsqualitäten, können Konflikte konstruktiv meistern und mit sich selbst und anderen Menschen gut auskommen. Emotional intelligente Menschen können aktiv zuhören und akzeptieren ihre Mitmenschen so wie sie sind. Damit sind sie meist sehr beliebt und pflegen tiefgehende Beziehungen und Freundschaften. Sie sorgen aber auch gut für sich selbst und sind deshalb meist zufriedener und ausgeglichener. Sie können mit eigenen Rückschlägen kreativ umgehen und haben die Fähigkeit zur Beilegung von Meinungsverschiedenheiten. Diese Fähigkeiten sind seitdem im Bewusstsein vieler Menschen zum ersten Mal überhaupt als Kompetenzen erkannt und benannt worden.

Das Gefühlszentrum gehört im Gehirn zu den stammesgeschichtlich älteren Gehirnregionen. Die Fähigkeit zu empfinden teilen wir mit den Säugetieren. Wir fühlen also schon viel länger als wir denken. Das Denken hat sich später entwickelt, ist spezifisch menschlich und wurde deshalb lange überbewertet. In Wirklichkeit findet Denken immer in Verbindung mit unseren Gefühlen statt und nicht davon losgelöst. Es ist eine Weiterentwicklung, die aber auf den Gefühlen basiert. Ohne unsere Gefühle führt unser Denken sozusagen ins Leere, es hat keinen Sinn und führt zu keiner Handlung. Gefühle sind die Grundlage auf der Denken stattfindet. Ohne diese Grundlage ist Denken sinnlos. Die Konsequenzen dieses Zusammenhangs dämmern uns erst allmählich. Zu lange haben wir die Gefühle abgewertet und ihre Wahrnehmung vernachlässigt. So wissen wir oft nicht, was wir empfinden. Viele Gefühle, die wir glauben zu äußern sind in Wirklichkeit Gedanken. Den eigenen Gefühlen auf die Spur zu kommen ist eine spannende Sache. Je weniger wir uns vor unseren Gefühlen und den Gefühlen anderer fürchten und je besser wir mit diesen Gefühlen umgehen können, desto angemessener werden wir uns in vielen Situationen verhalten können. Gerade im Business wollen wir die Dinge gerne „sachlich“ lösen. Darin drückt sich in Wirklichkeit unsere Angst im Umgang mit Gefühlen aus. Es gibt nämlich immer einen Gefühlsaspekt, der der Sachebene zugrunde liegt. Diesen zu ignorieren verschiebt höchstens das Problem, löst es aber auf keinen Fall. Und genau das macht die emotionale Intelligenz aus. Es lohnt sich also die eigene Gefühlswelt neugierig kennen zu lernen. Das geht am besten, wenn wir ab und zu inne halten und registrieren, was in uns vorgeht - ohne zu werten. Jedes Gefühl kann dabei als etwas zu uns Gehöriges angenommen werden, auch oder gerade wenn es uns vielleicht nicht gefällt. Dazu können wir uns öfter am Tag fragen: "Wie fühle ich mich und wo genau in meinem Körper spüre ich dieses Gefühl? Was löst das Gefühl in mir aus? Was tue ich dann?" So können wir mit uns selbst einige Überraschungen erleben.

(Alexandra Schwarz- Schilling)


 


 

Alexandra Schwarz- Schilling
Berlin
Kolumne
Coaching
Coaching Spirale
Business
emotionale Intelligen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Alexandra Schwarz- Schilling" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: