Sie sind hier: Startseite Berlin Lifestyle Kultur & Events
Weitere Artikel
  • 29.09.2016, 17:19 Uhr
  • |
  • Berlin
BVMW

Mittelstandsgipfel mit Erhenpreis: „Neue Verantwortung wagen – für Deutschland und Europa!“

Gestern fand im Maritim Hotel Berlin der Mittelstandsgipfel des BVMW statt - mit zahlreichen prominenten Rednern und der Verleihung des Ehrenpreises des Mittelstands an EU-Kommissar Günther Oettinger.

Der BVMW - Bundesverband mittelständische Wirtschaft, Unternehmerverband Deutschlands e. V. lud ein zum Gipfel und zu einem Empfang für Mitglieder, Gäste aus Wirtschaft, Medien und Politik: anlässlich des 70. Geburtstages des BVMW-Präsidenten Mario Ohoven (der bereits im Frühjahr feierte) waren zahlreichen Gäste gekommen und feierten gemeinsam unter dem Motto "Neue Verantwortung wagen für Deutschland und Europa!" mit hochkarätigen Beiträgen von 

Xavier Bettel, Premierminister von Luxemburg

Liz Mohn, Aufsichtsrat Bertelsmann

Sigmar Gabriel, Vizekanzler und Bundesminister für Wirtschaft und Energie          

Reinhard Grindel, DFB-Präsident

Vizekanzler und Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) begrüßte den Ehrenpreis und auch die ständige Intitiative des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW), in der Politik, aber auch in der Gesellschaft. Er gratulierte hierzu Präsident Ohoven für sein fortwährendes Engagement. Er forderte aber auch erneut von großen Unternehmen mehr Engagement bei der Integration von Flüchtlingen. Es könne nicht sein, dass nur Handwerk und Mittelstand diese Aufgabe schultern. Der Minister bekräftigte zugleich die Forderung, dass in Deutschland die weltweit modernste digitale Infrastruktur entstehen sollte. Die Schaffung eines digitalen Binnenmarktes in der Europäischen Union bezeichnete er als eine der wichtigsten Herausforderungen der kommenden Jahre.

Sigmar Gabriel lobte in seiner Rede Ohoven als großen Verkäufer für die Sache des Mittelstandes. Er bestätigte und bekräftigte die vielen Sorgen im Lande und den Eindruck über Leben und Zukunft. Er betonte die Wichtigkeit der Diskussion über den richtigen Zugang: Globalisierung und Digitalisierung verändern in der Gesellschaft die Grundfeste. Mittelständische Bedingungen sollten deshalb auch immer wieder in der Politik integriert und implementiert werden, sagt Gabriel und nennt als Beispiel die Forderung, das auszubildende Flüchtlinge auch in den Betrieben bleiben dürfen, die sie ausbilden. Auch er lobte  das duale System der Berufsausbildung und die führende Rolle des Mittelstandes.

Zuvor hielt BVMW-Vorsitzende Mario Ohoven eine flammende Rede zum Mittelstand und auch einen obligatorischen Appell an die Politik, diesen weiter zu stärken. Der Mittelstand generell würde hier gefeiert, der stets und trotzt Krisen Arbeitsplätze erhält und auch in der Flüchtlingspolitik die meisten Ausbildungsangebote in Deutschland zur Verfügung stellt. Ohoven erwähnte auch die vielen ehrenamtlichen Helfer aus dem Mittelstand, ohne die die Flüchtlingsproblematik sicher nicht zu bewältigen gewesen wäre.

Die meisten Einnahmen und Spenden kämen  von den kleinen und mittleren Unternehmen. Auch die erhielten seine Anerkennung und seinen Dank. Auch  Europa und deren Politik waren Gegenstand der Rede mit einem Zitat von Cicero: die europäische Institutionen sollten sich auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren. Europa müsse mehr sein, als nur eine gut geölte Gesetzgebungsmaschine, so Ohoven, der auch nicht umhin kam, wieder auf schweren Versäumnisse bei den TTIP-Verhandlungen hinzuweisen. Er erneuerte hiermit seine Kritik am geplanten EU-Freihandelsabkommen mit den USA (TTIP). Er bemängelte unter anderem die Schaffung von speziellen Schiedsgerichten und forderte eine stärkere Einbindung des Mittelstandes in die Verhandlungen. Der Vorsitzende des BVMW  setzte sich auch dieses Mal wieder für mehr Transparenz ein zum Schutze für die deutschen und europäischen Mittelständler. Er sieht dies als Signal für Transparenz mehr Verantwortung hier und in Europa und als Aufbruch in eine starke solidarische und mittelständische Union. 

Besonders lobend erwähnte er EU-Digitalkommissar Günther Öttinger, der bei dieser Veranstaltung einen Ehrenpreis des deutschen Mittelstandes erhielt für sein Engagement für kleine und mittlere Unternehmen.

Nach der Veranstaltung lud der BVMW zu einem Empfang bei Snacks und Getränken ein.

Link zum Termin: https://www.bvmw.de/politik/mittelstandsgipfel.html

(Redaktion)


 

 

Ohoven
Politik
Europa
Deutschland

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Mittelstand" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: