Sie sind hier: Startseite Berlin Lifestyle Kultur & Events
Weitere Artikel
  • 05.11.2016, 17:04 Uhr
  • |
  • Berlin
CAUSALES - AWARD

Die Europäischen Kulturmarken-Awards in Berlin verliehen: Sonderpreis für Prof. Dr. Flimm, Intendant der Staatsoper Berlin

Gestern wurden in der "Night of Cultural Brands" vor 575 Gästen aus Kultur, Wirtschaft, Politik und Medien im Tipi am Kanzleramt in Berlin die diesjährigen Preisträger der Europäischen Kulturmarken-Awards mit der Aurica geehrt.

Das Dortmunder U wurde zur "Europäischen Kulturmarke des Jahres 2016" gewählt. Prof. Dr. Jürgen Flimm, Intendant der Staatsoper Berlin, wurde mit einem Sonderpreis für sein bisheriges Lebenswerk geehrt.

In diesem Jahr wurden 98 Wettbewerbsbeiträge in 7 Kategorien eingereicht. Die 34-köpfige Expertenjury aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Medien hat am Abend unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Oliver Scheytt, Präsident der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V., sieben weitere Preisträger geehrt:

 - Prof. Dr. Jürgen Flimm, Intendant der Staatsoper Berlin, wurde mit einem Sonderpreis für sein bisheriges Lebenswerk geehrt.

   - Den Preis "Europäischer Kulturmanager des Jahres 2016" erhielt Dr. Thomas Girst, Leiter internationales Kulturengagement der BMW-Group.

   - Das Projekt "Henry" vom PODIUM-Festival Esslingen wurde zur "Europäischen Trendmarke des Jahres 2016" gewählt.

   - Für den erstmalig vergebenen "Preis für Stadtkultur 2016" konnte sich das MuseumsQuartier Wien durchsetzen.

   - Mit der Auszeichnung "Europäischer Kulturinvestor des Jahres 2016" wurde die UBS AG für das Kooperationsprojekt UBS MAP Global Art Initiative geehrt.

   - Den Titel "Europäische Kulturtourismusregion des Jahres 2016" erhielt die GrimmHeimat Nordhessen.

   - Die Angebote vom Staatlichen Museum für Naturkunde Stuttgart würdigte die Jury als "Europäisches Bildungsprogramm des Jahres 2016".

Mehr Informationen auf www.kulturmarken.de

Die Preisträger wurden mit der Aurica geehrt, einer 23 Zentimeter hohen, gewachsten Bronzestatue. Die Skulptur steht für die Exzellenz, Attraktivität und Vielfalt des europäischen Kulturmarktes und versinnbildlicht die wertvolle Vermittlungsarbeit der europäischen Kulturanbieter und das herausragende Engagement europäischer Kulturförderer.

Der Kulturmarken-Award wurde im Jahr 2006 von den Kulturmanagern Hans-Conrad Walter und Eva Nieuweboer ins Leben gerufen und wird in diesem Jahr bereits zum 11. Mal verliehen. Der wichtigste Preis im Kultur-Business wird von einer 34-köpfigen Expertenjury in sieben Wettbewerbskategorien an Kulturanbieter, -investoren und -tourismusregionen aus ganz Europa vergeben. Die zum dritten Mal in allen Kategorien verliehene Preisskulptur Aurica® steht für die Exzellenz, Attraktivität und Offenheit des europäischen Kulturmarktes und versinnbildlicht die wertvolle Vermittlungsarbeit der europäischen Kulturanbieter und das herausragende Engagement europäischer Kulturinvestoren.

(Redaktion)


 

 

Jahres
PreisEuropäischer Kulturmanager
Preisträger
Intendant
Exzellenz
Kultur
Lebenswerk
Staatsoper Berlin

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Jahres" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: