Weitere Artikel
Cloud Datenschutz

Der ewige Kampf um den Datenschutz

Laut dem IT- Branchenverband Bitkom werden Smartphones und Tablet-Pc's schon bald die wichtigsten Zugriffspunkte zum Internet sein. Immer mehr Daten werden Online in Clouds abgelegt. Das führt zu Problemen im Datenschutz und bei den Urheberrechten.

Das liege wohl daran, dass den Nutzern nicht bewusst ist wie hoch die Menge ihrer geteilten Daten ist. Immer mehr Informationen werden auf internetbasierten Speichermedien, sogenannten Clouds, abgelegt. Angesichts der steigenden Datenmengen, die in die Clouds ausgelagert werden, wird die sichere die Aufbewahrung und vor allem die Aufsicht der Informationen immer schwieriger. Die Privatsphäre zu wahren wird zu einer immensen Herausforderung.

Bitkom-Präsident Dieter Kempf fordert daher ein „möglichst harmoniertes Recht zum Thema Datenschutz“. Er befürwortet den Entwurf einer EU-Datenschutzverordnung, ist jedoch der Meinung, dass auf Regelungen wie der Weitergabe oder verbindlichen Löschung aller Daten auf Wunsch des Nutzers, verzichtet werden sollte.

Am wichtigsten beim Kampf um den Datenschutz sei laut Kempf das Zusammenspiel zwischen einem funktionierenden rechtlichen Rahmen, aufgeklärten Nutzern und einer Industrie, die sich der Privatsphäre der Nutzer annimmt.

(Ariane Heiligenstadt)


 


 

Bitkom
Nutzer
Datenschutz
Kampf
Privatsphäre
Clouds
Smartphones
Tablet
Speicher

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bitkom" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: