Sie sind hier: Startseite Berlin Aktuell
Weitere Artikel
Merkel besucht ICE-Werk in Berlin

DB-Chef stellt Kanzlerin Azubi-Programme vor

Die Deutsche Bahn investiert als einer der größten Ausbilder in Deutschland in die Zukunft. Trotz Wirtschaftskrise beginnen - wie im Vorjahr - wieder 2.700 Jugendliche im September ihre Ausbildung bei der DB.

Mit insgesamt 8.100 Auszubildenden übernimmt der DB-Konzern weiter Verantwortung für die Qualifizierung von jungen Menschen. Davon konnte sich heute Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel bei ihrem Besuch im ICE-Werk in Berlin Rummelsburg überzeugen. DB-Chef Dr. Rüdiger Grube informierte die Kanzlerin in Anwesenheit von 1.300 jungen Eisenbahnern, die aus ganz Deutschland nach Berlin gekommen waren, über die verschiedenen Ausbildungsberufe und die innovativen Ausbildungskonzepte bei der Bahn.

Bei seiner Begrüßungsrede betonte Dr. Grube, dass Ausbildung zur gesellschaftlichen Verantwortung der DB gehört: "Unsere Ausbildungszahlen sind seit 2006 um 30 Prozent gestiegen. Nach ihrer Ausbildung haben die Jugendlichen sehr gute Perspektiven bei der DB. Wir zeichnen uns generell durch eine hohe Übernahmequote aus." Er hob gleichzeitig auch den Geist im Unternehmen hervor, der ihn in seinen ersten gut hundert Tagen als Bahnchef immer wieder begeistert habe: "Wenn ich durchs Unternehmen laufe und all die jungen Menschen sehe und ihre Energie, ihren Tatendrang, ihre Kreativität erlebe, dann ist mir um die Zukunft der DB nicht bange."

(Redaktion)


 


 

Ausbildung
Verantwortung
Deutsche Bahn
Rummelsburg
Merkel
Grube
Rummelsburg
Berlin
ICE

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Ausbildung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

4 Kommentare

von Fenris
25.08.09 20:08 Uhr
da kann man nur lachen

5 Stunden im Ice, nich einmal 30minuten rede von merkel und grube zusammen, paar belegte brötchen und wieder 5 stunden zurück.

Ach und nicht zu vergessen die reporter die paar bilder von der merkel machten wärend sie paar azubi hände schüttelt.

war ein gelungener tag

von Redaktion
26.08.09 15:44 Uhr
@da kann man nur lachen

Wie sehen andere Azubis den Auftritt der Kanzlerin und des neuen Bahnchefs?

Ihre Meinung interessiert uns.

von Conductor
26.08.09 18:43 Uhr
Gute Veranstaltung

Ich fand die Veranstaltung schön und habe es nicht bereut hingefahren zu sein. Weiß ja nicht, was Fenris dort erwartet hat.

Zumindest war unsere Teilnahme freiwillig.Fahrkarten, Getränke und Bröchen/Wrap musste auch niemand zahlen. Man kann nun wirklich nicht erwarten, dass Azubis die 5 Stunden im ICE sitzen nach Berlin geflogen werden.

Ich fand es schön, einmal Vorstand und Kanzlerin live zu sehen. Habe zwar zwischenzeitlich ganz schön geschwitzt im Anzug und bei strahlender Sonne, aber das kann ich der Bahn ja nicht anlasten ;).

Einziger Kritikpunkt ist der Transfer vom Ostbahnhof ins Werk mit unzähligen Bussen. Fast alle ICEs fahren ab Ostbahnhof eh leer ins Werk Rummelsburg. Hätte man da nicht etwas machen können?
Aber ich weiß natürlich auch, dass es Vorschriften gibt und nicht alles so einfach ist wie es scheint. Wäre aber eine schöne Sache gewesen.

Ich fand den Tag abwechslungsreich und interessant.

von hopla
27.08.09 17:51 Uhr

also freiwillig war es nicht so ganz uns wurde gesagt das es freiwillig ist nach dem unser chef uns schon angemeldet hatte und ab da war teilnahme pflicht alo ich habe schon einwenig mehr erwartet war ja schließlich an die 10 stunden (hin und zurück) unter wegs und das ende war auch sehr apupt

 

Entdecken Sie business-on.de: