Sie sind hier: Startseite Berlin Aktuell
Weitere Artikel
Weniger Verbraucherinsolvenzen

Deutlicher Rückgang bei den Verbraucherinsolvenzen in Berlin

Fast 6 000 Insolvenzverfahren richteten sich gegen übrige Schuldner (Gesellschafter, Verbraucher, Nachlässe und ehemals selbstständig Tätige), das sind 23,4 Prozent weniger als im Jahr 2007. Die voraussichtlichen Forderungen sanken um gut ein Drittel auf 610,6 Mill. EUR, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg meldet.

Die Zahl der insolventen „ehemals selbstständig Tätigen“ sank im Berichtsjahr um 5,6 Prozent auf 1 400 Personen. Ihre voraussichtlichen Forderungen beliefen sich auf 282,2 Mill. EUR, gegenüber dem Vorjahr ist das fast die Hälfte weniger. Die Anzahl der überschuldeten Verbraucher sank im Jahr 2008 um 27,1 Prozent auf fast 4 400 Personen. Die Summe der unbezahlten Rechnungen addierte sich auf insgesamt 259,9 Mill. EUR, gegenüber dem Vorjahr sind 18,7 Prozent weniger.

(Redaktion)


 


 

Rückgang
Verbraucherinsolvenzen
Berlin
Verbraucher
Insolvenzen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Rückgang" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: