Sie sind hier: Startseite Berlin Aktuell
Weitere Artikel
Deutsche Gamestage

Deutsche Gamestage: Die Gamesindustrie zwischen wirtschaftlichem Erfolg und gesellschaftlicher Verantwortung

Ab sofort ist die neugestaltete Website mit dem aktuellen Programm zu den Deutschen Gamestagen online. Komplett überarbeitet, mit neuer, vereinfachter Benutzerführung, bietet der Internetauftritt der Deutschen Gamestage 2009 unter www.deutsche-gamestage.de Informationen zu Programm, Referenten, Anmeldung sowie Downloads, Service und vieles mehr rund um die Deutschen Gamestage und die Spieleentwicklerkonferenz Quo Vadis von Dienstag, dem 21. bis Donnerstag, dem 23. April 2009 in der Berliner Urania.

Die Deutschen Gamestage beschäftigen sich in diesem Jahr erneut mit den inhaltlichen und ökonomischen Entwicklungsperspektiven der Branche. Aber auch die aktuelle Debatte um die gesellschaftliche Verantwortung soll breiten Raum haben: Beim Jugendschutzforum am Donnerstag, dem 23. April, stellen sich Politiker, Pädagogen, Spieleentwickler, Spieleproduzenten und –publisher den drängenden politischen, sozialen und pädagogischen Fragen zum Verhältnis von Jugendlichen zu Video- und Computerspielen, der Gefahr von Killerspielen, dem besseren Schutz von Kindern und Jugendlichen vor missbräuchlicher Spielenutzung etc.

Beim Businessforum am Eröffnungstag werden zahlreiche hochkarätige internationale und nationale Referenten erwartet: Avni Yerli, Unternehmensgründer von Crytek ("Crysis Warhead"), berichtet aus der Praxis des bekanntesten deutschen Entwicklerstudios. Über die On- und Offline-Vermarktung von Medieninhalten referiert Mark Wardenga, Head of Games der SevenOne Intermedia GmbH. Auf der „Classic Games Conference“ greifen Tobias Heussner, André Weißflog und Florian Busse vom Berliner Studio Radon Labs Entwicklerthemen wie Storytelling, Nebula Engine und Entstehung einer mitteralterlichen Stadt auf. Weiteres Highlight ist der Vortrag von Heiko Hubertz, Geschäftsführer der bigpoint GmbH, der auf der „Online Games Conference“ über die Entwicklung und Zukunft der Browsergames spricht.

Die vom Medienboard Berlin-Brandenburg initiierten Deutschen Gamestage finden vom 21. bis 23. April 2009 zum dritten Mal in der Urania in Berlin statt. Herzstück der Deutschen Gamestage ist die größte deutsche Entwicklerkonferenz Quo Vadis, die deutschen und internationalen Spieleentwicklern, Experten, Publishern, Investoren sowie Vertretern der gesamten Medienindustrie drei Tage lang ein umfassendes Programm aus Workshops, Keynotes und Podiumsdiskussionen bietet. Blogger werden auf den Deutschen Gamestagen aktiv eingebunden und können einen speziellen Tarif wahrnehmen.

Die Deutschen Gamestage und die Entwicklerkonferenz Quo Vadis finden seit 2007 in Berlin statt und werden von der Aruba Events GmbH veranstaltet und vom Medienboard Berlin-Brandenburg gefördert.

Alle Informationen unter www.deutsche-gamestage.de.

(Redaktion)


 


 

Gamesindustrie
Deutsche Gamestage
Berlin

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Gamesindustrie" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: