Sie sind hier: Startseite Berlin Marketing
Weitere Artikel
Dialog-Marketing

Spenden für Kinder in Not per E-Mail-Marketing

SuperComm unterstützt erneut den Verein SOS-Kinderdorf. Die Online-Agentur für E-Mail-Marketing hilft Kindern in Not und gewinnt zum vierten Mal zahlreiche Spender für die Kinderhilfsaktion. SuperComm unterstützt außerdem erfolgreich den Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche in Bonn.

Eine der führenden Online-Agenturen im E-Mail-Marketing zeigt wie Dialog-Marketing Kindern in Not helfen kann. SuperComm unterstützt seit Jahren den SOS-Kinderdorf e.V. und konnte 2012 bereits zum vierten Mal in Folge die Lead-Rally der Institution für sich entscheiden. Dabei treten Online-Agenturen gegeneinander an, um Unterstützer für die Hilfsaktionen des Vereins zu gewinnen. SuperComm konnte erneut zahlreiche dauerhafte Spender für die Kinderhilfe werben und auf diese Weise seinen Titel „SOS Affiliate des Jahres“ erfolgreich verteidigen.

„Mit unseren mehr als fünf Millionen qualifizierten Adressen haben wir die Möglichkeit, eine sehr große Zahl an Lesern zu erreichen. Davon sollen der SOS-Kinderdorf e.V. und andere Organisationen genauso profitieren wie unsere Kunden“, so Marcus Reitz, Media & Marketing Director International bei SuperComm.

SuperComm beteiligt sich regelmäßig an verschiedenen Spendenaktionen. So rief das Bonner Unternehmen die Weihnachtsaktion „Spenden und Schenken“ ins Leben, bei der Geld, das normalerweise für Kundengeschenke verwendet wird, einer gemeinnützigen Organisation zugute kommt. Auf diesem Weg kamen 5.000 Euro zusammen, die bereits dem Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e.V. zugegangen sind. Der Verein begleitet Kinder, Jugendliche und deren Eltern durch die schwere Krankheitszeit und gibt ihnen den nötigen Beistand.

„Der Förderkreis macht eine unheimlich wichtige und wertvolle Arbeit, die wir gerne unterstützen. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, im vergangenen Dezember kein Geld für Geschenke an die zahlreichen Unternehmen, die mit uns zusammenarbeiten, auszugeben, sondern den Gesamtbetrag zu spenden. Von Kundenseite gab es dafür viel Zuspruch, vor allem da das Geld auf diese Weise tatsächlich ankommt und direkt hilft“, sagt Sven Nobereit, Geschäftsführer von SuperComm.

(SuperComm)


 


 

SuperComm
SOS-Kinderdorf
Förderkreis
Spenden
Online-Agentur
E-Mail-Marketing
Bonner Unternehmen
Jugendliche

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "SuperComm" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: