Sie sind hier: Startseite Berlin Aktuell
Weitere Artikel
  • 06.11.2015, 17:24 Uhr
  • |
  • Berlin
DRUCK UND VERLAG

Druck&Medien Awards 2015 für die Besten der Printbranche

In Berlin wurden am Donnerstag die besonderen Leistungen von Menschen und Unternehmen der deutschen Druckwirtschaft ausgezeichnet

Die Deutscher Drucker Verlagsgesellschaft zeichnete in Berlin die besten Unternehmen der deutschen Druck- und Medienwirtschaft für ihre besonderen Leistungen aus. Rund 500 Vertreter der Branche waren zur ausverkauften Gala ins Hotel Grand Hyatt in die Bundeshauptstadt angereist. Die seit 2005 jährlich verliehenen Druck&Medien Awards gelten als die renommierteste Auszeichnung der deutschen Druckindustrie. Im Rahmen der glanzvollen Awards-Gala, moderiert von dem TV-Moderator Jörg Thadeusz, wurden Menschen, Teams und Unternehmen in 24 Kategorien ausgezeichnet. Bernhard Niemela, Vorsitzender der 32-köpfigen Jury und Geschäftsführer der Deutscher Drucker Verlagsgesellschaft, sagte: "Die deutsche Druckindustrie hat einmal mehr gezeigt, wie sehr Printprodukte in den vergangenen Jahren an Attraktivität gewonnen haben. Die Optik und Haptik von Gedrucktem erreicht immer neue Höhen. Die Juroren taten sich nicht leicht, aus der Vielzahl der hervorragenden Einsendungen die Besten des Jahres zu ermitteln."

Ein Höhepunkt der Gala war die Verleihung des Druck&Medien Awards an den "Druckereimanager des Jahres": Martin Kirchner, Chef der Kirchner Print.Media GmbH in Kirchlengern, durfte die renommierte Auszeichnung in Empfang nehmen. Seit vielen Jahren zeichnet sich sein Unternehmen als Vorreiter in Sachen Druckveredelung aus. Darüber hinaus bietet das Unternehmen auch crossmediale Dienstleistungen an.

Wie breit die Druckindustrie insgesamt aufgestellt ist, zeigt sich daran, dass alle Wettbewerbskategorien von verschiedenen Unternehmen gewonnen wurden. Namen wie Aumüller Druck aus Regensburg als sozial engagiertestes Unternehmen oder das Druckhaus Kaufmann aus Lahr als bester Katalogdrucker stehen dabei für die bekannten Größen in der deutschen Printszene. Aber auch Newcomer waren erfolgreich: adnymics aus München konnte die Auszeichnung als innovativstes Unternehmen einheimsen.  Die erstmals ausgelobte Kategorie „Geschäftsberichte“ entschied die Druckstudio Gruppe aus Düsseldorf für sich. Eine Premiere waren die 3D-Druckprodukte: 3Dmii aus Herford überzeugte die Jury mit seinem Konzept aus Scantechnologie und dem Drucken von dreidimensionalen Figuren.

Über die Deutscher Drucker Verlagsgesellschaft: produziert in den Bereichen Druck und Verpackungsproduktion sieben Fachzeitschriften und sechs Fachportale inklusive täglicher Newsletters in deutscher und englischer Sprache. Leitmedien des Verlags sind das seit 1894 publizierte Fachmagazin Deutscher Drucker und das reichweitenstärkste Branchenportal print.de. 

(Redaktion)


 

 

Druck Medien Awards
Druckindustrie
Höhen
Jury
Vertreter
Deutscher Drucker Verlagsgesellschaft

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Unternehmen" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: