Sie sind hier: Startseite Berlin Aktuell Interviews
Weitere Artikel
INTERVIEW EINHEITS-SPECIAL

Im Interview: Martin Wollenberg, Gründer von Berlin on Bike, sieht das wachsende Berlin als Besuchermagnet

Martin Wollenberg war Punk, Autonomer, taz-Redakteur, Taxifahrer, Busfahrer. Nun ist er als Geschäftsführer von Berlin on Bike ein erfolgreicher Unternehmer in der Tourismusbranche.

Berlin, the place to be?

Mein Unternehmen ist in Berlin tätig, weil sich meine Heimatstadt in den letzten Jahren zu einer Metropole entwickelt hat, die viele Besucher anzieht. Unser Unternehmen lebt von der Beliebtheit der Stadt bei den auswärtigen Besuchern. 95 bis 98 Prozent unserer Gäste sind Nicht-Berliner, die herkommen, weil sie der Ruf der Stadt als Partymetropole, ihre politische Geschichte und Attraktivität anzieht. Damit sie die Stadt nicht nur bei Stadtrundfahrten im Bus kennenlernen und sie dabei wie ein Fisch im Aquarium erfahren, bieten wir geführte Fahrradtouren an, bei denen die Gäste hautnah und intensiv am Stadtleben teilnehmen. Berlin ist zudem ein geeigneter Standort, weil wir hier leicht neue Mitarbeiter finden – für unsere Touren bilden wir ständig Guides aus, die gute Sprachkenntnisse haben müssen, ein Interesse für die Stadt und ihre Vergangenheit und am besten eine eigene interessante Geschichte mitbringen sollten, von der sie auf den Touren berichten können. Die Metropole Berlin zieht genau die richtigen Leute dafür an, die authentisch und offen sind.

Wie wurde Ihr Unternehmen von der Teilung der Stadt bzw. dem Fall der Mauer am 09. November 1989 geprägt? 
Die Mauer spielt für uns eine entscheidende Rolle, weil sie auch 25 Jahre nach ihrem Fall Besucher nach Berlin zieht. Ihr Verlauf durch die Stadt lässt sich auf dem Fahrrad am besten nachvollziehen – hier erfährt man konkret und unmittelbar, wie die Mauer Berlin prägte. Auf unserer Mauer-Zeitzeugen-Tour setzen wir Guides ein, die selbst spannende Geschichten aus ihrer DDR-Vergangenheit berichten können. So ist einer unserer Guides gemeinsam mit einer Freundin aus Ostberlin geflüchtet, indem sie durch die Spree schwammen. Auf halbem Weg wollte seine Freundin umkehren, weil sie es mit der Angst zu tun bekam. Er musste ihr mitten im Wasser beibringen, dass sie das Ganze gefälligst durchziehen solle. So spannende Geschichten können wir nur in Berlin erzählen.

Ein Blick in die Zukunft. Wie sieht die Zukunftsvision für Ihr Unternehmen aus? Welche visionären Veränderungen stehen bis 2030 an?
Wir werden in den nächsten Jahren vermutlich weiterwachsen und damit professionelle und leistungsfähige Organisationsstrukturen entwickeln. Dennoch soll für unsere Gäste die private und persönliche Atmosphäre auf den Touren und auch schon im Vorfeld, bei Anfragen und Buchungen, erhalten bleiben, dieser Spagat ist unsere Herausforderung für die Zukunft.

Erzählen Sie uns eine Anekdote aus Ihrer Erfolgsgeschichte, wie sie nur in Berlin hat stattfinden können.
Die Berliner mischen sich gern in unsere Stadtführungen ein. So kann es passieren, dass ein Guide mitten im Vortrag von einem Passanten unterbrochen wird – mal weil dieser nur genervt ist von der Fahrradgruppe, die ihm den Weg versperrt, mal weil er sich einen Scherz erlaubt oder weil er tatsächlich etwas beitragen will. Während die ersten beiden einfach nur in die Runde werfen, dass das ja alles gar nicht stimme, was da erzählt wird und dann weitergehen, bringt sich der andere mit seiner eigenen Geschichte ein und erzählt zum Beispiel, was sich in den Häusern, die direkt am Grenzstreifen standen, wirklich abgespielt hat. (Quelle be berlin / IHK) 

Mehr Informationen über das Unternehmen auf berlinonbike.de

Das Interview führte er für die Berlin Kampagne im letzten Jahr (2014)  / VÖ mit freundlicher Genehmigung von be berlin

(Redaktion)


 


 

Guide
Geschichte
Stadtbei
Freundin
Touren
Bike
Martin Wollenberg
taz-Redakteur
Taxifahrer
Busfahrer. Geschäftsführer
Berlin on Bike
Unternehmer
Tourismusbranche.

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Berlin" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: