Sie sind hier: Startseite Berlin Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Energie

Vattenfall erhöht die Strompreise

Vattenfall erhöht ab dem 1. Januar 2013 um durchschnittlich 13 Prozent die Strompreise für Endkunden. In zwölf Jahren haben sich die Preise fast verdoppelt. Auch für kleine und mittlere Unternehmen wird es teurer. Kritik bekommt Vattenfall von der Initiative "Berliner Energietisch".

Ab dem 1. Januar 2013 erwartet die Stromkunden von Vattenfall eine saftige Preiserhöhung von durchschnittlich 13 Prozent. Es ist die höchste Anhebung von Vattenfall in Deutschland. Fast 1,6 Millionen Kunden in Berlin werden bis zum 19. November über den Preisanstieg benachrichtigt werden. In der Hauptstadt steigt im Tarif „Berlin Basis“ die Kilowattstunde von 24,33 Cent auf 27,75 Cent. Der schwedische Konzern begründet die Erhöhung mit gestiegenen Steuern und Abgaben. Auch EnBW, E.on und RWE haben Preiserhöhungen angekündigt.

Auch für Gewerbetreibende und Unternehmen erhöht sich der Strompreis ab Januar 2013.   Beim Tarif "Berlin Profi" mit einem Verbrauch bis zu 10.000 kWh im Jahr, steigt der Verbrauchspreis von vormals 19,41 Cent/ kWh auf  22,37 Cent/ kWh. Beim Tarif "Berlin Profi Plus" mit einem Verbrauch bis zu 30.000 kWh im Jahr, steigt der Preis von 17,69 Cent/ kWh auf 20,65 Cent/ kWh.

Im Zuge des Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG), nach der eine nachhaltige Entwicklung der Energieversorgung ermöglicht werden soll, können sich manche Branchen mit einer Minimal-Vergütung befreien. Die Deutsche Bahn beispielsweise zahlt pauschal nur 0,05 Cent/kWh Umlage, anstatt 3,56 Cent bei Endkunden.

Die Initiative "Berliner Energietisch" möchte den Strom in Berlin wieder in die öffentliche Hand zurückführen. Das Stromnetz soll ökologischen und sozialen Kriterien folgen. Anfang Juli 2012 wurde mit knapp 31.000 Unterschriften ein Antrag auf Einleitung des Volksbegehrens "Neue Energie für Berlin – demokratisch, ökologisch, sozial " gestellt. Nun hat das Abgeordnetenhaus bis Dezember 2012 Zeit, um über das Vorhaben zu beraten. Sollte eine Ablehnung folgen, dann müssen in vier Monaten insgesamt 173.000 Unterschriften für einen Volksentscheid gesammelt werden.

Vattenfall ist europaweit tätig und in der EU der viertgrößte Stromerzeuger. Zur Stromherstellung wird Kernenergie und Wasserkraft je zur Hälfte verwendet. Die gelieferten Hauptprodukte sind Strom, Wärme und Gas. Der Konzern, der zu 100 Prozent in der Hand des schwedischen Staates ist, beschäftigt rund 35.000 Mitarbeiter. Im Jahre 2011 hat Vattenfall einen Nettoumsatzerlös von 181 Milliarden Schwedischer Kronen (SEK) erzielt, dies entspricht bei einem Wechselkurs von 8,94 SEK/EUR, ca. 16 Milliarden Euro.

(MV)


 


 

Cent
Vattenfall
Tarif Berlin Profi
Januar
Verbrauch
Strompreis
Strompreiserhöhung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Cent" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: