Sie sind hier: Startseite Berlin Aktuell Interviews
Weitere Artikel
Agentur Frische Fische

Interview zum Jahreswechsel mit Eric Eitel

Berlin.Business-on.de befragte UnternehmerInnen und Berliner Köpfe zu Ihren Einschätzungen und Erwartungen für das kommende Jahr. Eric Eitel, Leiter des Hauptstadtbüros der Agentur Frische Fische, spricht im Interview über Wunschkunden, wenige Vorsätze und knackige Hauptsätze.

business-on.de: Herr Eitel, was war für Sie das „Highlight“ des Jahres?

Eric Eitel: Die Eröffnung unseres neuen Büros im Herzen des Berliner Internet- und Medien-Clusters in Kreuzberg und die tollen neuen Kolleginnen und Kollegen die im Laufe des Jahres zu den Frischen Fischen gestoßen sind.

business-on.de: Kein Jahr ohne "Aufreger". Was war für Sie der „Aufreger“ des Jahres?

All die kleinen und großen Datenschutzskandale des Jahres und der äußerst unbefriedigende Ausgang des Klima-Gipfels in Kopenhagen.

business-on.de: Welche (kleine) Sünde haben Sie 2009 begangen?

Eric Eitel: Immer die Wahrheit gesagt, auch wenn ich manchen Leuten damit mal wehgetan habe.

business-on.de: Wie hat sich die Wirtschafts- und Finanzkrise 2009 in Ihrem Unternehmen bemerkbar gemacht?

Eric Eitel: Aus den USA kamen in den ersten drei Quartalen deutlich weniger Anfragen und die Entscheidungsprozesse bis zur Beauftragung von uns haben sich geringfügig verlängert. Das war es aber auch schon. Wir sind auch 2009 weiter organisch gewachsen und haben eine ganze Reihe spannende neue Kunden gewonnen, darunter auch tolle Technologie- und Internet-Unternehmen aus Berlin wie chocri, Raumfeld oder Webtrekk.

business-on.de: Wird das kommende Jahr weiterhin ein Jahr der Krise sein oder eines des Aufschwungs?

Eric Eitel: Ganz klar: Aufschwung. Die Zahl der anfragenden Unternehmen ist zum Jahresende so unglaublich hoch, dass wir einigen bereits aus Kapazitätsgründen absagen müssen. Viele dieser Hightech- und Internet-Unternehmen mussten 2009 stärker auf ihre Kosten achten und merken nun, dass die Zeit reif ist, um in den Aufschwung zu investieren.

business-on.de: Welche Trends werden im kommenden Jahr Ihre Branche beeinflussen?

Eric Eitel: Unsere PR-Branche wird sicher die Ansprache von Multiplikatoren abseits klassischer Medienkanäle umtreiben. 2009 haben fast alle Agenturen das Thema ‘Social Media’ buchstabieren gelernt und als nächster Schritt muss unbedingt eine Professionalisierung folgen, sonst werden es viele Agenturen schwer haben zu überleben. Auf Kundenseite werden Cloud-Computing und alle Arten webbasierter Dienste bestimmende Themen sein. Außerdem erwarte ich den Durchbruch von Mobile Commerce. Im Internetgeschäft wird es viel um die Distribution und die Verwertung von Musik und multimedialen Inhalten gehen. In allen Bereichen wird hoffentlich der Aspekt Green-Tech eine noch wichtigere Rolle spielen!

business-on.de: Was unterscheidet Frische Fische von anderen Agenturen?

Eric Eitel: Wir sind durch unsere Spezialisierung auf Hightech und Internet thematisch sehr spitz aufgestellt. Diese Expertise und die damit einhergehende kulturelle Verbundenheit mit unseren Themen hat sich in der Branche herumgesprochen.

business-on.de: Welchen Kunden würde Sie sich 2010 gerne angeln?

Eric Eitel: Da wir gern mit Startups zusammenarbeiten, wird dieses Wunschunternehmen womöglich erst noch gegründet. Ansonsten mögen wir Apple alle recht gerne :-)

business-on.de: Auf welchem Tabellenplatz wird Bundesligist Hertha BSC die Saison beenden?

Eric Eitel: Irgendwo zwischen Platz 18 und 20.

business-on.de: Haben Sie persönlich gute Vorsätze fürs neue Jahr?

Eric Eitel: Wie jedes Jahr, wenige Vorsätze, dafür knackige Hauptsätze und treffende Nebensätze.

(Redaktion)


 


 

Eric Eitel
Frische Fische
Interview
Berlin
Agentur

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Eric Eitel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: