Sie sind hier: Startseite Berlin Lifestyle Kultur & Events
Weitere Artikel
  • 16.11.2018, 17:11 Uhr
  • |
  • Berlin
EVENTS

Bam Bam Bambi - Tanz um das goldene Reh bei der 70. Bambiverleihung mit Prominenz und Weltuntergang

Zum 70. Bambi Geburtstag kommen drei Weltstars des Films nach Berlin: Die Schweizerin Liselotte Pulver, 89, die Italienerin Sophia Loren, 84 und die Spanierin Penélope Cruz, 44, geben sich am Freitagabend (16. November 2018) die Ehre.

Liselotte Pulver wird in der Kategorie „Lebenswerk“ ausgezeichnet, Penelope Cruz in „Schauspielerin International“. Sophia Loren lässt auf der Bühne gemeinsam mit Thomas Gottschalk 70 Jahre Bambi Revue passieren.

Viele Male haben die Schauspielerinnen Sophia Loren und Liselotte Pulver bereits gemeinsam als BAMBI Preisträgerinnen auf der Bühne gestanden. 1964, 1965, 1967 und 1968 trafen sich die beiden Filmstars bei Verleihungen wieder, um sich mit einem goldenen Reh für ihre Erfolge belohnen zu lassen. Und etliche Male schmückten sie die Verleihung als geladene Gäste, in glanzvollen Roben. Sophia, der sinnlich-elegante Weltstar und Liselotte, das natürlich-fröhliche Gesicht des deutschsprachigen Films. Penélope Cruz ist morgen zum ersten Mal auf der Bambi Bühne zu sehen.

Lilos Lebenswerk

Am 16. November 2018 bekommt Liselotte Pulver, die bereits sechs Rehe zu Hause hütet, einen weiteren – den Preis für ihr Lebenswerk. Die Begründung der Jury: „Liselotte „Lilo“ Pulver, einer der größten Stars des deutschen Films seit den 1950er-Jahren, liebt es, ihr Publikum mit ihrem unwiderstehlichen Lachen anzustecken. Es ist kein verstohlenes Lächeln, sondern ein übermütiges, lautes Lachen, das von Herzen kommt. Das macht es so authentisch. Das Lilo-Lachen wurde zu ihrem Markenzeichen. Weil es so frech wirkt, mitunter subversiv und meistens eher burschikos, bescherte es ihr immer wieder Hosenrollen, die sie wie selbstverständlich ausfüllte. Aber da ist noch viel mehr: Liselotte Pulver ist eine großartige Schauspielerin, die im Schauspielhaus Zürich auf der Bühne stand und international Karriere machte.“

In Billy Wilders Kalter-Krieg-Satire „Eins, zwei, drei“ (1961) tanzte sie als keckes Fräuleinwunder Ingeborg im Pünktchen-Kleid ausgelassen auf einem Tisch. Und sie stand auch in vielen französischen Produktionen vor der Kamera, wie in Jean Gabins Komödie „Monsieur“ (1964). Für den Film „Staatsaffären“(1964) in dem sie an der Seite von Bob Hope spielte, war sie sogar für den Golden Globe nominiert. In den Siebzigern nahm die Zahl ihrer Film-Auftritte ab, dafür erobert sie sich durch ihre herzlichen Auftritte in der „Sesamstraße“ (1978–1985) neue Fans. 2007 stand sie dann in dem Remake „Die Zürcher Verlobung – Drehbuch zur Liebe“ das letzte Mal vor der Kamera.

Sophias Bambi-Talk

Weltstar Sophia Loren, die bereits zehn goldene Rehe besitzt, bekommt dieses Jahr zwar kein weiteres, aber sie wird mit Thomas Gottschalk über 70 Jahre BAMBI plaudern und ihre Erinnerungen an diese glanzvollen Feste teilen.

Penélopes Kunst

Die Oscar-Preisträgerin Penélope Cruz hat in über 40 Produktionen mitgespielt, ihr Psychothriller „Offenes Geheimnis“ mit Ehemann Javier Bardem, unter der Regie von Asghar Faradi läuft derzeit im Kino. „La Cruz“ hat mit Regisseuren wie Kenneth Branagh und Pedro Almodóvar gedreht, besitzt einen Oscar, einen British Academy Film Award, diverse Goyas, den Europäischen Filmpreis und einen Ehren-César, was sie buchstäblich zu Tränen rührte, einen BAMBI aber hat sie noch nicht. Bis jetzt.

Die Begründung der Jury: „Penélope Cruz zeigt uns in dem Thriller „Offenes Geheimnis“ die Leidenschaft und Virtuosität einer Vollblut-Schauspielerin, mit der sie alle ihre Rollen erfüllt“. Zu bewundern ist ihre schauspielerische Leidenschaft auch in weiteren aktuellen Produktionen: In „I am Pablo“, hier spielt sie  – abermals an der Seite Javier Bardems  – eine Reporterin, die dem Schwerverbrecher Pablo Escobar verfällt und als Donatella Versace in „The Assassination of Gianni Versace“.

Goldiges Programm und weitere Preise mit Udo, Marc Forster, Luke Mockbridge und andere

Udo Lindenberg (72) wird gemeinsam mit einem Orchester und dem Chor "Kids on Stage" sein Lied "Wir ziehen in den Frieden" präsentieren. Die britische Sängerin Dua Lipa (23, "New Rules") wird ebenfalls auftreten: sie heimste in diesem Jahr bereits zahlreiche internationale Preise ein und darf sich nun auf ein goldenes Rehkitz freuen. Lipa bekommt den Preis in der Kategorie "Musik International". Als bester nationaler Musiker wird Mark Forster mit einem Bambi ausgezeichnet. In anderen Kategorien ist noch nicht klar, wer gewinnt – etwa bei den "Neuen Deutschen Musikstars". Das Publikum muss sich zwischen Lea, Nico Santos, Mike Singer und ESC-Star Michael Schulte entscheiden.

Preisträger und Fotograf Sebastian Copeland sagt Untergang der Menschheit voraus

Für seine einzigartige dokumentarische Foto-Arbeit wird Copeland am Freitag in der Hauptstadt den Medienpreis Bambi erhalten. Im Vorfeld der Verleihung schockt Copeland nun mit einer krassen Aussage: Im „Bunte“-Interview prognostiziert er, dass die Tage der Menschheit schon bald gezählt seien. Somit hat der mediale Tanz um das goldene Reh auch eine apokalyptische Note bekommen....

Bambi findet am 16. November 2018 zum 70. Mal statt und wird in 13 Kategorien verliehen. Die glanzvolle Verleihung wird live aus dem Theater am Potsdamer Platz ab 20.15h in Das Erste gezeigt. Gastgeber Hubert Burda Media erwartet rund 1.000 Gäste.

(Redaktion)


 

 

Schweizerin Liselotte Pulver
Penelope Cruz
Bühne
Lilo-Lachen
November
Produktionen
BAMBI
Films
Verleihung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Schweizerin Liselotte Pulver" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: