Sie sind hier: Startseite Berlin Lifestyle Essen & Trinken
Weitere Artikel
EVENTS / GASTRONOMIE

Da schleckt der Bär: Schlemmen bei Berlin Food Week und Stadt Land Food

Kreuzberg geht vom 1. bis 3. Oktober in eine neue Runde, ebenso wie die Berlin Food Week vom 1. bis 8. Oktober. Gemeinsam bilden die Events die kulinarische Vielfalt von Berlin und seinem Umland ab, von Street Food bis zur Sterneküche; vom traditionellen Handwerk bis zu urbanen Food-Trends.

Um gutes Essen geht auf gleich zwei Veranstaltungen: „Stadt Land Food“ vereint regionale Produzenten und politische Argumentation in und um die Markthalle IX, während es auf der „Berlin Food Week“ im Kraftwerk Mitte hedonistischer zugeht: hier präsentieren sich vor allem kulinarische Start-ups und Berliner Köche zusammen mit dem Gastland Mexico. Die Food-Trends der Stunde abbilden – das ist die Aufgabe, die sich die Organisatoren derBerlin Food Week gesetzt haben. Eine ganze Woche, in der Food-Begeisterte und Profis aus der Branche in verschiedenen Kontexten aufeinander treffen. Zentraler Ort ist das House of Food im Kraftwerk in Berlin-Mitte, das vom 1.-3. Oktober geöffnet hat (3-Tages-Ticket 10 Euro).  

Schlemmerwoche mit Berlin Food Week

Bei der Berlin Food Week vom 01. bis 08. Oktober 2016 vernetzen sich auch dieses Jahr wieder Foodies, Gourmets, Hobby- und Profiköche aus der Hauptstadt, Deutschland und ganz Europa. Damit verwandelt sich zum vierten Mal Berlin in der kommenden Oktoberwoche  in eine kulinarische Hochburg. Kulinarische Trends und Szene-Gastronomie, hohe Kochkunst und kreative Startups: hier bildet sich die zentrale Plattform für kulinarische Trends. Urban Farming, Naturwein, Fitness Food, Cold Brew Coffee & Co. – innerhalb einer Woche treffen in Berlin die spannendsten aktuellen Food-Trends aufeinander oder werden vielleicht genau hier geboren. Die Berlin Food Week bildet mit ihrem umfassenden Programm eine kulinarische Trend-Plattform für Foodies, Spitzenköche, Gastronomen, Unternehmen und Startups, Journalisten und Blogger. Im Kraftwerk Berlin sowie in angesagten Locations im ganzen Stadtgebiet warten etablierte genauso wie neue innovative Formate darauf, entdeckt und erlebt zu werden. Offizieller

Länderpartner ist dieses Jahr Mexiko – ein Thema, das sich im gesamten Programm der Berlin Food Week widerspiegelt.

Sich kulinarisch um die Welt schlemmen auf der Restaurant Street, im Späti-Deluxe einzigartige Produkte und Foodbrands von Manufakturen aus Berlin und Brandenburg entdecken, probieren und kaufen und in der Actionküche gemeinsam mit Profis kochen – das House of Food im Kraftwerk bietet den Besuchern vom 01. bis 03.10.2016 eindrucksvolle kulinarische Erlebnisse. Am 03.10. dürfen sich Besucher dort zudem auf den größten Brunch Berlins freuen.

In der Food Clash Canteen prallt die Food-Avantgarde Berlins im wahrsten Sinne des Wortes aufeinander: Spitzenköche entwickeln im temporären Fine Dining-Restaurant gemeinsam Spitzenmenüs. Die Fusionen sorgen für außergewöhnliche Dinner-Menüfolgen – der 03.10, 05.10. und 07.10.2016 sind daher Pflichttermine für Feinschmecker und experimentierfreudige Genießer.

Raucharomen, kochen über offenem Feuer, aromatisieren mit Hölzern: Begleitet wird die gesamte Berlin Food Week auch wieder durch das Stadtmenü. Im gesamten Stadtgebiet Berlins bieten 50 Restaurants individuelle Menüs unter dem Motto „Rauchzeichen“ zum Festpreis an und lassen aufgeschlossene Feinschmecker Berlins Food-Szene direkt vor Ort erleben.

Die Berlin Food Night am 04.10.2016 gilt als das Branchenevent der Superlative, bei dem 600 geladene Gäste aus Gastronomie, Hotellerie, Industrie, Presse und Politik aufeinandertreffen und Gelegenheit zum Netzwerken haben. An diesem Abend wird auch der Gastro-Gründerpreis verliehen, eine Auszeichnung, die die besten und innovativsten Geschäftsideen der Gastronomie auszeichnet. Die 14-köpfige Jury um Christian Rach kürt die besten Gründerkonzepte Deutschlands.

Essen ist das neue Ausgehen! So das Motto von bEAT Berlin. Internationale Top-DJs und Berliner Szenerestaurants machen am 06.10.2016 gemeinsame Sache und kreieren urbane Menüs, inspiriert von den kreativen Party-Sounds der Stadt.

Zu den weiteren kulinarischen Events im Zeitraum der Berlin Food Week gehören das Konferenzformat Next Generation Food, der Nachwuchspreis Grips&Co oder das Festival Stadt Land Food. Das Programm der Berlin Food Week mit allen weiteren Informationen und Anmeldemöglichkeiten wird Ende Juli auf www.berlinfoodweek.de bekannt gegeben. Der Ticketverkauf startet am 18. Juli 2016.

Über die Berlin Food Week GmbH: Gegründet von Alexander van Hessen und Sandro von Czapiewski findet die Berlin Food Week seit 2013 in Berlin statt. Mit spannenden und innovativen Formaten wird den Besuchern, der Branche und allen Genießern innerhalb einer Woche demonstriert, was Berlin in Sachen Ernährung, Qualität und Genuss zu bieten hat – mit dem Ziel, die Stadt als Food-Metropole von internationalem Rang zu etablieren.

„Stadt Land Food“ zwischen Eisenbahnstraße und Lausitzer Platz in Kreuzberg, noch bis Montag, 17 Uhr,stadtlandfood.com.

 Das „House of Food“ der Berlin Food Week im Kraftwerk Mitte an der Köpenicker Straße 70 ist am Sonntag bis 22 und am Montag bis 16 Uhr geöffnet, danach mit einzelnen Veranstaltungen bis zum 7. Oktober, berlinfoodweek.de

(Redaktion)


 

 

Gastronomen
Foodies
Spitzenköche
Gelegenheit
Hauptstadt
Plattform
Juli
Berlin Food Week
Food

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Berlin" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: