Fachbeiträge Recht & Steuern - Seite 3

Mit der Checkliste von Petra Santro in 6 Schritten zur Markenanmeldung

Rechtsanwältin Petra Santro

Mit der Checkliste von Petra Santro in 6 Schritten zur Markenanmeldung

Sie haben schon etwas von Abmahnungen, Logos und Marken gehört. Bei Ihrer Unternehmung fragen Sie sich: Brauche ich überhaupt eine Marke? Denn die Anmeldung und die Unterhaltung einer Marke kosten Zeit und Geld. Was muss ich beachten? Und am wichtigsten: Was wird es kosten? Hier will ich kurz versuchen, etwas Licht ins diesbezügliche Dunkel zu bringen. Abschließend finden Sie eine kleine Checkliste zu den 6 Schritten.  mehr…
Die Kündigung im Arbeitsverhältnis aus Sicht des Arbeitgebers

Rechtsanwältin Irina Küßner

Die Kündigung im Arbeitsverhältnis aus Sicht des Arbeitgebers

Häufig werden Kündigungen des Arbeitgebers vom Arbeitsgericht lediglich aus formellen Gründen aufgehoben. Das ist ärgerlich, da hierdurch Zeit verloren geht und weitere Kosten entstehen. Um dies zu vermeiden, sollte der Arbeitgeber ein paar Grundregeln beachten.  mehr…
Steuerfreiheit innergemeinschaftlicher Lieferungen

Steuer-Tipp, Marianne Kleppeck

Steuerfreiheit innergemeinschaftlicher Lieferungen

Wie Sie wissen, hängt die Steuerfreiheit innergemeinschaftlicher Lieferungen, wie fast immer bei der Umsatzsteuer, von diversen Formalien ab. Es muss belegmäßig und buchmäßig der Nachweis geführt werden, dass die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt sind.  mehr…

Steuer-Tipp, Marianne Kleppeck

Formalien bei der Umsatzsteuer

Im Dezember letzten Jahres hatte der Bundesfinanzhof entschieden, dass in einer Rechnung in jedem Fall auch der Zeitpunkt der Lieferung anzugeben ist.  mehr…
Markenschutz

Rechtsanwalt Loy Ullmann, Berlin

Markenschutz

In der Wirtschaft findet ein permanenter Wettbewerb der Angebote statt. Dabei stellt sich für die Beteiligten die Frage, in wieweit auf Leistungen Dritter zurückgegriffen werden kann bzw. in welchem...  mehr…

Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes

Modernisierung des Bilanzrechts trifft ein Viertel der deutschen Unternehmen unvorbereitet

Die Einführung des Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes (BilMoG) ab 2010, die heute vom Bundestag beschlossen wurde, trifft viele kleine und mittelständische Unternehmen in Deutschland unvorbereitet....  mehr…
Zur unberechtigten (wettbewerbsrechtlichen) Abmahnung und der Frage der Kostenerstattung des Abgemahnten

Rechtsanwalt Loy Ullmann, Berlin

Zur unberechtigten (wettbewerbsrechtlichen) Abmahnung und der Frage der Kostenerstattung des Abgemahnten

Sie wurden durch einen Konkurrenten wegen eines angeblich fehlerhaften oder unvollständigen Impressums in Ihrer Internetpräsentation abgemahnt? In diesem Zusammenhang werden Ihnen die „Erlangung...  mehr…
Verträge mit Angehörigen - Darlehensverträge müssen Fremdvergleich standhalten

Steuer-Tipp, Marianne Kleppeck

Verträge mit Angehörigen - Darlehensverträge müssen Fremdvergleich standhalten

Darlehensverträge zwischen Angehörigen müssen, um steuerlich anerkannt zu werden, einem Fremdvergleich standhalten. Das bedeutet, diese Verträge müssen bürgerlich-rechtlich wirksam vereinbart worden...  mehr…
Fahrtenbuch - eine abweichende, etwas längere Strecke, kann gute Gründe haben

Steuer-Tipp, Marianne Kleppeck

Fahrtenbuch - eine abweichende, etwas längere Strecke, kann gute Gründe haben

Immer wieder kommt es, insbesondere im Zusammenhang mit Betriebsprüfungen, zu Streitigkeiten über die Frage, ob das vorgelegte Fahrtenbuch den Anforderungen entspricht und steuerlich anzuerkennen...  mehr…

Steuer-Tipp, Marianne Kleppeck

Leistungsbeschreibung wegen Vorsteuerabzug

Der Bundesfinanzhof hat ganz aktuell im Oktober 2008 geurteilt, dass nur eine korrekte Leistungsbeschreibung einen Vorsteuerabzug gewährt. Dies bedeutet, dass der Hinweis für z.B. Beratung und...  mehr…
Betriebliche Gesundheitsförderung

Steuer-Tipp, Marianne Kleppeck

Betriebliche Gesundheitsförderung

Das Jahressteuergesetz 2009 beinhaltet eine neue Regelung, die besagt, dass der Arbeitgeber Leistungen zur betrieblichen Gesundheitsförderung zusätzlich zum ohnedies geschuldeten Arbeitslohn dem...  mehr…
Bauvertrag: Stärkung der Auftragnehmer

Rechtsanwalt Dr. Cornelius Pfisterer

Bauvertrag: Stärkung der Auftragnehmer

Am 1. Januar 2009 ist das Forderungssicherungsgesetz (FoSiG) in Kraft getreten. Insbesondere für Auftragnehmer aus der Baubranche ergeben sich dadurch wichtige Änderungen, denn das Gesetz soll in...  mehr…
Steuerfreie Einnahmen bei Ehrenamt

Steuer-Tipp, Marianne Kleppeck

Steuerfreie Einnahmen bei Ehrenamt

Bereits seit 2007 ist geregelt, dass Einnahmen aus nebenberuflicher Tätigkeit für gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Bereiche bis zu EUR 500,00 steuerfrei verbleiben.  mehr…
Abgabefristen für Steuererklärungen

Steuer-Tipps von Marianne Kleppeck

Abgabefristen für Steuererklärungen

Die Steuererklärungsfristen für das Kalenderjahr 2008 sind durch Erlasse der Finanzbehörden vom 02. Januar 2009 dahingehend geregelt worden, dass die Erklärungen spätestens zum 31. Dezember 2009...  mehr…
Lohnsteuerklassenwahl und Elterngeld

Steuer-Tipp, Marianne Kleppeck

Lohnsteuerklassenwahl und Elterngeld

Wir haben Sie im Zusammenhang mit der Einführung des Elterngeldes im November 2006 informiert, dass Ehepaare durch die Wahl der Lohnsteuerklasse die Höhe des Nettoeinkommens beeinflussen können und...  mehr…

Steuertipp

Depotgebühren 2008

Durch das Einführen der Abgeltungssteuer ab dem 01.01.2009 sind Werbungskosten, von wenigen Ausnahmen abgesehen, nicht mehr geltend zu machen.  mehr…
Kennzeichenrechtliche Probleme im Internet: Metatags, Word Stuffing und Keyword Advertising

Ronald Schmidt, Rechtsanwalt

Kennzeichenrechtliche Probleme im Internet: Metatags, Word Stuffing und Keyword Advertising

Marken fungieren als werbliche Kommunikationsmittel mit betrieblicher Herkunfts- und Garantiefunktion. Das Internet ermöglicht nun die nicht sichtbare Benutzung geschützter Kennzeichen etwa beim Word...  mehr…

Vorläufigkeitsvermerk Pendlerpauschale

Neuer Vorläufigkeitsvermerk der Finanzämter zur Pendlerpauschale sorgt für Verunsicherung

Hintergrund: In Steuerbescheiden für die Jahre 2007 und 2008, die in diesen Tagen zugestellt werden, heißt es: „Die Festsetzung der Einkommensteuer … ist … im Hinblick auf das Urteil des...  mehr…
Wettbewerbsrecht/ Arztrecht: Werbematerial beim Augenarzt

Anwalt Reno Kalohn

Wettbewerbsrecht/ Arztrecht: Werbematerial beim Augenarzt

Das Auslegen von Werbematerialien im Wartezimmer eines Augenarztes ist wettbewerbsrechtlich unlauter; der Patientenschutz in Bezug auf die ärztliche Unabhängigkeit gegenüber Dritten ist dann nicht...  mehr…

 

Entdecken Sie business-on.de: