Weitere Artikel
  • 18.08.2015, 15:59 Uhr
  • |
  • Berlin
FACHBUCH / PREIS

A.T. Kearney: Bestsellerautor Martin Walker für den Wirtschaftsbuchpreis 2015 nominiert

Die A.T. Kearney-Initiative "Deutschland 2064" mit Büros auch in Berlin, begrüßt die Nominierung. Martin Walker wird zwischen dem 5. Oktober und 7. November in sieben A.T. Kearney Büros und an rund zehn weiteren Veranstaltungsorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz aus "Germany 2064. Ein Zukunftsthriller" lesen.

"Es freut uns ungemein, dass Martin Walker mit seinem durch unsere Initiative inspirierten Zukunftsroman schon jetzt diesen Erfolg verzeichnen kann", so Dr. Martin Sonnenschein, Zentraleuropachef bei A.T. Kearney. "Deutschland 2064. Ein Zukunftsthriller" ist entstanden, weil Martin Walker als Mitglied unserer Denkfabrik "Global Business Policy Council" daran beteiligt war, unsere gesellschaftspolitische Initiative "Deutschland 2064 - die Welt unserer Kinder" mit zu konzipieren", sagt Sonnenschein, der außerdem Mitglied des Global Board of Directors ist. "Dass er sich nun in Gesellschaft von Henry Kissinger und Joseph Stiglitz auf der Handelsblatt-Shortlist für das Wirtschaftsbuch 2015 befindet, zeigt uns, dass wir die richtigen Fragen stellen."

Seit 2007 schreibt das Handelsblatt gemeinsam mit Goldmann Sachs und der Frankfurter Buchmesse den mit 10.000 Euro dotierten Deutschen Wirtschaftsbuchpreis aus. Wesentliches Kriterium ist, wirtschaftliche Zusammenhänge verständlich darzustellen.

In dem Zukunftsthriller des für seine Bruno-Krimis bekannten Bestsellerautors geht es um die Welt, wie sie in 50 Jahren aussehen mag: Walker beschreibt die Auswirkungen von technologischen Entwicklungen, von emotionalen Beziehung zwischen Menschen und Robotern und von einer Gesellschaft, die sich neu in Mega-Cities und ländlichen Kommunen verortet hat - das Ganze verpackt in eine Kriminalgeschichte globalen Ausmaßes. Das Buch erscheint am 26. August im Diogenes Verlag.

"Ich fühle mich natürlich außerordentlich geehrt, dass ich mich schon jetzt in einem so illustren Kreis von Autoren wie Nobelpreisträger Stiglitz oder dem wohl respektiertesten US-Außenminister aller Zeiten befinde", sagt Walker im französischen Périgord, seiner Wahlheimat und dem Setting seiner Bruno-Krimis. "Und ich freue mich einfach sehr darüber, dass "Deutschland 2064. Ein Zukunftsthriller" geeignet erscheint, als Wirtschaftsbuch des Jahres ökonomische Zusammenhänge spannend, plakativ und vielleicht auch ein bisschen visionär zu veranschaulichen."

A.T. Kearney hatte 2014 im 50-sten Jahr nach der Gründung des ersten Büros in Deutschland die Initiative "Deutschland 2064" ins Leben gerufen. "Das ist unser Beitrag zu der Welt, die unsere Kinder in 50 Jahren vorfinden werden", erläutert Dr. Otto Schulz, Partner bei A.T. Kearney und Mitgestalter der Initiative. A.T. Kearney hatte im Rahmen von sieben Zukunftsplenen mit Entscheidern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik darüber diskutiert, welchen zentralen Herausforderungen sich Deutschland in den nächsten fünf Jahrzehnten stellen muss - und welche Wege unsere Gesellschaft z.B. in den Bereichen Globalisierung , Finanzen oder Mittelstand gehen möchte. "Als globale Unternehmensberatung fühlen wir uns zu Offenheit gegenüber Neuem, einer langfristigen und nachhaltigen Zukunftsplanung und zu Wandel und Veränderung verpflichtet", so Schulz.

"Wir brauchen einen fortlaufenden Dialog darüber, wie wir die Welt von morgen gestalten wollen", sagt Martin Sonnenschein. "Als Eltern haben wir da das gleiche Interesse, wie als Unternehmensberater. Und ich bin stolz darauf, dass Martin Walker diese Diskussion so engagiert mit uns zusammen führt."

Am 2. Dezember 2014  wurde in Berlin die großformatige Auftaktpublikation zur Initiative „Deutschland 2064 – Die Welt unserer Kinder“ vorgestellt – die größte Zukunftspublikation der Welt. Zusammen mit dem Co-Gastgeber, dem Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI), begrüßten die Initiative im „Haus der Deutschen Wirtschaft“ über 100 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Die A.T. Kearney 361°-Publikation „Warum interessiert uns eigentlich die Welt unserer Kinder nicht?“ wurde hier zum ersten Mal einer breiteren Öffentlichkeit präsentiert.

Martin Walker wird zwischen dem 5. Oktober und 7. November in sieben A.T. Kearney Büros und an rund zehn weiteren Veranstaltungsorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz aus "Germany 2064. Ein Zukunftsthriller" lesen. Dazu wird es einen Blog und regelmäßige Tweets des Autors geben, die er fortlaufend auch auf anderen A.T. Kearney Social Media Kanälen aktualisieren wird. (Quelle: ots / news aktuell / Presse)

 A.T. Kearney Deutschland: In Deutschland ist A.T. Kearney mit fünf Büros vertreten. Als erster Standort außerhalb der U.S.A. wurde 1964 das Düsseldorfer Büro eröffnet. Es folgten Stuttgart, München, Berlin und Frankfurt a.M. Mehr dazu auf http://www.atkearney.de/

(Redaktion)


 

 

Deutschland
Initiative Deutschland
Kearney
Martin Walker
Zukunftsthriller
Initiative
Kearney
2064
Handelsblatt
Wirtschaftsbuchpreis

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Deutschland" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: