Sie sind hier: Startseite Berlin Finanzen

Finanzen

Vor 50 interessierten Gästen aus Politik, Verbänden und Verbraucherschutz diskutierten auf dem Podium: Dr. Jens Kalke (Universität Hamburg), Kerstin Jüngling (Fachstelle für Suchtprävention in Berlin), Prof. Dr. Eva Quante-Brandt (Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz in Bremen) sowie die Moderatorin Ute Welty und Torsten Meinberg vom DLTB. (v.l.n.r.)

WIRTSCHAFT / LOTTO

Spielsuchtexperten und DLTB warnen vor unbedachter Marktöffnung für Glücksspiele in Deutschland

Mit den Lotto-Über-Kreuz-Gesprächen bietet der DLTB eine anerkannte Dialogfläche zu gesellschaftspolitischen Themen, rund um das Glücksspiel.  mehr…
Adrian Kreller, Experte für Fluggastrechte und deutscher Country Manager des Fluggasthelfer-Portals AirHelp erklärt, wa Betroffene tun können

VERKEHRSWESEN / REISE

Ankara-Flug aus Angst annulliert? Diese Rechte haben Passagiere und Piloten

Weigerte sich ein Pilot wirklich aus Angst in die Türkei zu fliegen? Welche Folgen hat das? Der Experte für Fluggastrechte, Adrian Kreller, klärt auf.  mehr…
Das deutsche Unternehmen Rodos Biotarget revolutioniert die Wirkstoff-Aufnahme des menschlichen Körpers.

GESUNDHEITSWESEN

Rodos Biotarget revolutioniert mit Nanotransportern die Behandlung schwerer Erkrankungen

Das deutsche Unternehmen Rodos Biotarget revolutioniert die Wirkstoff-Aufnahme des menschlichen Körpers. Nun sammelt das Unternehmen Geld.  mehr…
Bei vielen Zahlungen im Alltag verlassen sich Verbraucher auf ihre Bank. Finanztip klärt auf.

FINANZTIP / FINANZEN

Wenn Überweisungsfehler richtig kosten: Finanztip informiert die Verbraucher

Das Verbraucherportal Finanztip zeigt, auf was Verbraucher im Ernstfall achten sollten und wann möglicherweise Gebühren anfallen.  mehr…
Europace Hauspreis-Index EPX September: Nur Bestandsimmobilien steigen im Preis

IMMOBILIEN

Hauspreis-Index EPX: Nur Bestandsimmobilien steigen im Preis

Die Preise für Neubauhäuser und Eigentumswohnungen gehen im September leicht zurück  mehr…
Viele Maßnahmen zur Gesundheitsvorsorge im Betrieb sind steuerfrei. Doch Vorsicht: Nicht alles fällt unter den Steuerfreibetrag.

Steuertipp

Gesundheits-Plus im Betrieb: vieles ist steuerfrei

Von frischem Obst bis hin zu ergonomischen Büromöbeln – Unternehmer, die ihren Mitarbeitern etwas Gutes tun wollen, haben es zumindest aus steuerlicher Sicht ganz einfach, denn: „Alle Maßnahmen des Arbeitgebers für die Gesundheitsvorsorge der Mitarbeiter stellen keinen geldwerten Vorteil dar und sind daher steuer- und sozialversicherungsfrei“, erklärt die Bielefelder Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungskanzlei HLB Dr. Stückmann und Partner mbB.  mehr…

 

Entdecken Sie business-on.de: