Sie sind hier: Startseite Berlin Lokale Wirtschaft Unternehmen
Weitere Artikel
storytude

Erste Finanzierungsrunde bei mobile melting

Berliner Startup sammelt sechsstelligen Betrag für Location-based Entertainment ein. Launch für Frühjahr 2011 geplant.

Für das Berliner Startup mobile melting beginnt das neue Jahr besonders gut: In einer ersten Finanzierungsrunde sammelte das Team um Karolina Schilling, Lydia Horn und Jörg Polakowski einen Betrag im unteren sechsstelligen Bereich ein.

Drei Berliner Business Angels investierten in die 2009 gegründete Firma, die mit Location-based Entertainment das Angebot an Unterhaltung für iPhone und Co. revolutionieren will. Mit den nun eingeworbenen Mitteln wird das Team die Markteinführung des Portals storytude.com im Frühjahr 2011 finanzieren.

Auf storytude.com werden Location-based Stories für iPhone und Android angeboten, eine Verbindung aus Orten, fiktionaler Handlung und digitaler Stadttour. Über  das Medium Handy werden Krimis, Soaps und Kurzgeschichten am Ort ihrer Handlung erlebt und erlaufen. Das Content-Sourcing funktioniert nach dem App-Store-Modell: auf einer offenen Plattform können Kreative eigene Geschichten und Stadttouren anlegen, veröffentlichen und vermarkten.

Für diese technische Innovation erhielt moile melting eine EXISTFörderung vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BWMi). Das Konzept wurde bereits beim diesjährigen Sprungbrett-Award des Verbands Internet Reisevertrieb (VIR) ausgezeichnet und errang kürzlich den ersten Platz beim degewo-Gründerwettbewerb. 

(Redaktion)


 


 

Location-based Stories
Stadttour
Betrag
Berliner Startup
Frühjahr
Handlung
Finanzierungsrunde

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Location-based Stories" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: