Sie sind hier: Startseite Berlin Lifestyle Kultur & Events
Weitere Artikel
GERMAN GARMENT

GERMAN GARMENT: Premiere auf der Fashion Week

Matthias Schweighöfer, Joko Winterscheidt, Kilian Kerner und Sebastian Radlmeier feierten auf der Berlin Fashion Week Premiere mit ihrem neuen Modelabel GERMAN GARMENT.

Der Schauspieler Matthias Schweighöfer, TV-Moderator Joko Winterscheidt, der Berliner Modedesigner Kilian Kerner und Sebastian Radlmeier, Betreiber des Musiklabels PASO Music, haben sich daher vor rund einem Jahr zusammengesetzt und einen ehrgeizigen Plan entwickelt: Sie wollen dem allgemeinen Trend zur Produktionsverlagerung entgegenwirken
und eine junge, stylische Modemarke entwickeln, die ausschließlich in Deutschland produziert wird. Damit legten sie den Grundstein für ihr nun gestartetes Label „GermanGarment“.

Angesiedelt in der deutschen Kreativ- und Modemetropole Berlin, entwickelten die vier Prominenten ihre Idee Schritt für Schritt weiter und verpflichteten mit Oliver Schleith, Geschäftsführer des Berliner Designstudios Groupe Dejour, zusätzlich noch einen erfahrenen Kreativdirektor.

Premiere auf der Fashion Week

Das Ergebnis der monatelangen Arbeit war nun erstmals auf der soeben zu Ende gegangenen Berlin Fashion Week zu sehen. Im Rahmen der Kilian Kerner Modenschau am 03.07.2009 am Berliner Bebelplatz erschienen die Macher in den neuen German Garment Shirts und sorgten so für Begeisterung bei Presse und Publikum. Matthias Schweighöfer: „Mit einer Präsentation auf der Mercedes-Benz Fashion Week anzufangen, war genau das Richtige. Wir haben von allen Seiten ein so positives Feedback bekommen.“

Im August werden die ersten German Garment Shirts im Handel erhältlich sein. Sie bestechen nicht nur durch ihre hochwertige Verarbeitung und das Qualitätssiegel „Made in Germany“, sondern auch durch ihr frisches, urbanes Design und einen besonderen, verspielten Charme. „Mit den drei Jungs zu Arbeiten ist eine große Freude. Jeder von uns hat einen komplett unterschiedlichen Background,“ so Kilian Kerner. Und weiter: „Die gesammelten Ideen ergeben eine interessante Mischung und große Vielfalt, und gerade das macht German Garment auch so interessant. Ein Projekt wie German Garment ist eine gelungene Abwechslung zur eigenen Kollektion.“

Die Shirts kommen sowohl für Frauen, als auch für Männer auf den Markt und werden komplett in Deutschland produziert – angefangen vom Design, über die Fabrikation, den Druck und die Stickereien bis zum Etikett und der Herstellung der Hangtags. Sebastian Radlmeier: „Wir wollen zeigen, dass man qualitativ hochwertige Shirts zum gleichen Preis auch in Deutschland produzieren kann. German Garment steht einfach für gute Qualität und einen hohen Anspruch – und das natürlich auch beim Design. Mit Kilian haben wir einen der
Top-Jung-Modedesigner Deutschlands mit an Bord. Und in Sachen Brand Design und Überwachung des kreativen Prozesses macht Oliver einen fantastischen Job!“


 


 

GERMAN GARMENT
Matthias Schweighöfer
Joko Winterscheidt
Kilian Kerner und Sebastian Radlmeier

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "GERMAN GARMENT" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

1 Kommentar

von Mittelbau
18.08.09 11:45 Uhr
Schade!

Das Konzept zur Herstellung klingt sehr gut. Wenn nur die Produkte nicht gähnend langweilig wären! Formlose, witzlos bedruckte T-Shirts locken wirklich niemanden mehr hinterm Ofen hervor. Die Verwendung von Worten wie "Design" oder "Designer" in diesem Zusammenhang wirkt schon sehr peinlich.

 

Entdecken Sie business-on.de: