Sie sind hier: Startseite Berlin Aktuell
Weitere Artikel
GESUNDHEIT / LIFESTYLE

Studie: Experten warnen vor "Smoothie-Wampe"

Trendige Dickmacher: zwar gelten Smoothies als Fit-Macher und gesunder Snack - doch viele der analysierten Obst-Pürees belasten das Kalorienkonto, so die aktuelle Studie von nu3.

Vor Smoothies mit hohem Kalorien- und Zuckergehalt warnt eine Untersuchung von nu3.de. Trendige Dickmacher? Ja, sagt die aktuelle Studie des Ernährungportals aus Berlin. Für die Untersuchung hatten die Nährstoffexperten 43 Smoothies unterschiedlicher Handelsformen und Hersteller analysiert. Brisant: Einige der getesteten Produkte haben mit bis zu 87 Kilokalorien pro 100 Milliliter fast viermal so viele Kalorien wie etwa Apfelsaftschorle.

Kritisch schneiden der Studie zufolge jene Smoothies ab, die in kleinen Lebensmittelgeschäften oder Bäckereien verkauft werden: Von 16 Proben war jede Vierte (25 Prozent) mit Zucker versetzt. Entwarnung geben die Lebensmittelwissenschaftler hinsichtlich des Einsatzes von künstlichen Aroma- oder Konservierungsstoffen: Diese konnten bei keinem der getesteten Produkte nachgewiesen werden. Zwar ohne Industriezucker aber mit einem hohen Anteil an günstigem Obst wie Banane und Apfel wird bei einem Drittel der Smoothies nachgeholfen. Kritisch: Diese haben einen hohen Fruchtzuckeranteil und damit mehr Kalorien. Besonders für Kinder, Diabetiker oder ältere Verbraucher mit wenig Alltagsbewegung stellt dies gesundheitliche Nachteile dar, so die Experten.

Ungeeignet sind Smoothies um den täglichen Flüssigkeitsbedarf zu decken. Die Forscher warnen daher deutlich vor dem ungezügelten Nebenbei-Verzehr. Michael A. P. Divé, Leiter Unternehmenskommunikation nu3: "Smoothies aus dem Handel haben oft viele Kalorien und sind eher eine Süßspeise. Für viele uninformierte Verbraucher ist die Smoothie-Wampe längst Realität!"

Das Ernährungsportal nu3.de rät daher zu selbstgemachten Smoothies ohne Zuckerzusatz. Die Wissenschaftler empfehlen, verschiedene Aromen zu mischen - Obst, Salate, Beeren und Saaten wie Chia-Samen - um ein möglichst breites Nährstoffspektrum zu erzielen. Mit Frucht- und Pflanzenpulvern wie Acai, Moringa oder Lucuma - sogenannten Superfoods - lassen sich Smoothies zudem mit Nährstoffen und Vitaminen anreichern, so die Forscher. Mehr Informationen auf www.nu3.de (Quelle Presseportal)

nu3 mit Sitz in Berlin ist Europas führender Anbieter für intelligente Ernährung. Bei nu3 finden Kunden für ihr Ziel und ihre Philosophie das passende Produkt in den Bereichen Abnehmen, Naturkost, Sport, Gesundheit und Schönheit. Das nu3-Expertenteam aus Ökotrophologen, Sportwissenschaftlern und Medizinern sucht ständig innovative Produkte für das wachsende Sortiment mit aktuell rund 6.500 Artikeln. Die nu3 GmbH mit Sitz in Berlin wurde 2011 gegründet. nu3 beschäftigt rund 230 Mitarbeiter und ist in 24 Ländern aktiv.

(Redaktion)


 


 

Smoothies
Kalorien
Produkt
Nährstoffen
Obst
Wissenschaftler
Smoothie-Wampe
Lebensmittelgeschäften
nu3
Gesundheit
Ernährung
Lifestyle

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Smoothies" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: