Sie sind hier: Startseite Berlin Lokale Wirtschaft Unternehmen
Weitere Artikel
  • 30.01.2017, 10:09 Uhr
  • |
  • Berlin
GRÜNE WOCHE / MESSE BERLIN GMBH

Internationale Grüne Woche Berlin 2017: Mehr Leitmesse des Agribusiness denn je

Grüne Woche 2017 endete am Sonntag, 29. Januar. Die Messe Berlin zog eine positive Bilanz. Ein konsumfreudiges Publikum gab 48 Millionen Euro aus. Das Partnerland Ungarn ist hoch zufrieden.

Die Internation Grüne Woche Berlin 2017 hat einmal mehr ihre Funktion als Leitmesse des nationalen und internationalen Agribusiness' unterstrichen. Vom 20. bis 29. Januar zeigten 1.650 Aussteller aus 66 Ländern einen umfassenden Überblick über den Weltmarkt der Ernährungsindustrie sowie eine Leistungsschau der Landwirtschaft und des Gartenbaus. Die Diskussionen um "Tierwohl", die Qualität und Sicherheit unserer Nahrungsmittel sowie die Sicherung der Welternährung bei einer stetig steigenden Weltbevölkerung prägten unter anderem den Verlauf der Messe. Hoch zufrieden äußerte sich das diesjährige Partnerland Ungarn zum Messeverlauf, das sich mit Spezialitäten aus allen Landesregionen präsentierte. Die Bundesregierung war mit dem Landwirtschafts-, Entwicklungs- und Umweltministerium auf der Messe vertreten und entsandte fünf Bundesminister zu Informationsbesuchen auf das Berliner Messegelände. 83 Ressortminister aus allen Kontinenten reisten nach Berlin - mehr als je zuvor. Höhepunkt des fachlichen Rahmenprogramms war das Global Forum for Food and Agriculture (GFFA) mit dem Leitthema "Landwirtschaft und Wasser - Schlüssel zur Welternährung". An der dreitägigen Konferenz nahmen auch die Spitzenvertreter der internationalen Land- und Ernährungswirtschaft teil.

Neben Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller besuchten die deutschen Ministerpräsidenten Torsten Albig (Schleswig Holstein), Dr. Reiner Haseloff (Sachsen-Anhalt), Bodo Ramelow (Thüringen), Stephan Weil (Niedersachsen) sowie Dr. Dietmar Woidke (Brandenburg) die Beteiligungen ihrer Bundesländer. Von der EU reiste Phil Hogan, Kommissar für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung, und Vytenis Andriukaitis, EU-Kommissar für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, nach Berlin.

Grüne Woche strahlt weit über Berlins Landesgrenzen hinaus

4.820 Medienvertreter aus 65 Ländern verbreiteten rund um den Globus Nachrichten von der Grünen Woche. Die internationale Berichterstattung, verbunden mit vielfältigen Reportagen über die Wirtschaft und Kultur, die Unterhaltungs- und Freizeitangebote der Hauptstadt, bescherte Berlin einen zusätzlichen Werbeeffekt, von dem die Stadt nachhaltig profitiert. Durch die Ausgaben der auswärtigen Besucher und Aussteller generierte die Grüne Woche einen Kaufkraftzufluss von rund 150 Millionen Euro für die Hauptstadtregion.

Veranstaltet wurde die Internationale Grüne Woche Berlin 2017 http://www.gruenewoche.de/ von der Messe Berlin GmbH http://www.messe-berlin.de/

(Redaktion)


 

 

Grünen
MdB
Bundesvorsitzender
Ernährung
Bundesminister
Medienvertreter
Deutschen Bundestages
Sonntag
Ländern
DieInternationale GrüneBerlin

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Grünen" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: