Sie sind hier: Startseite Berlin Finanzen
Weitere Artikel
Handwerkerparkausweis

Einführung des Handwerkerparkausweises

Mit Einführung des Handwerkerparkausweises wird das Parken in Berlin für Unternehmen bestimmter Branchen, die auf das Mitführen von Fahrzeugen zum Einsatzort angewiesen sind, leichter.

Insbesondere für Betriebe des Bau- und Ausbauhandwerks, aber auch für andere Gewerbetreibende entfällt damit die aufwendige Nachweispflicht der bisherigen Betriebsvignette. Der zum 1. November 2012 eingeführte Handwerkerparkausweis kann in den jeweiligen Straßenverkehrsbehörden der Bezirke beantragt werden.

Erforderlich sind ein Nachweis über den Eintrag in die Handwerksrolle bzw. Handelsregisterauszug oder Mitgliedsbescheinigung der IHK, die Zulassungsbescheinigung und ein Bildnachweis des Fahrzeuges. Im Einzelfall kann die Inaugenscheinnahme des Fahrzeuges erforderlich werden.

Der Handwerkerparkausweis gilt in Mischparkgebieten aller Parkraumbewirtschaftungszonen in Verbindung mit einem Arbeitsstättennachweis. Die Gebühren liegen je nach Gültigkeitsdauer zwischen 130 und 350 Euro.

(Kerstin Zimprich)


 


 

Handwerkerparkausweis
Handwerk

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Handwerkerparkausweis" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: