Sie sind hier: Startseite Berlin Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Bauen

Bauinfowoche auf dem Brandenburger "Havelkiez"

Im Zentrum von Brandenburg, dem "Havelkiez", ist ein neues Baugebiet entstanden. Vom 03. bis 09. Juni präsentieren sich dort vor Ort Bauunternehmen und Dienstleister.

Der Bau eines eigenen Hauses war noch nie so attraktiv und aktuell. Historisch niedrige Bauzinsen machen die Immobilie nicht nur zu einer wertstabilen Wertanlage, es war auch nie möglich für die eigene Altersvorsorge eine solch attraktive Rendite zu erzielen. Da wundert es nicht, dass die Nachfrage nach Haus und Grundstück ungebrochen hoch ist. Hinzu kommen steigende Mieten für schönen Wohnraum, die die Entscheidung pro Eigenheim noch befördern.

Auch in Brandenburg an der Havel ist die Baulust zu spüren. Ein besonders attraktives neues Baufeld wird derzeit im innerstädtischen Bereich mit Leben erfüllt: Nach fast sechs Jahren Entwicklungszeit, Erschließung der kompletten Infrastruktur einschließlich Straßenbau wachsen jetzt im Zentrum der Stadt Brandenburg an der Havel im Baugebiet „Havelkiez“, die ersten Stadthäuser und Villen aus dem Boden. Nachdem direkt am Schleusenkanal die neuapostolische Kirche mit angeschlossenem Cafe fertig gestellt ist, erfährt diese lange Jahre innerstädtische ca. zwei Hektar große Brache durch die Concepta Haus GmbH eine wesentliche stadträumliche Aufwertung.

Grund genug, dass sich führende Bauunternehmen und Dienstleister im Rahmen einer ganzen Bauinfowoche vom 3. bis 9. Juni 2012 auf einer Großbaustelle präsentieren und Hausbau zum Anfassen bieten. Die Organisatoren sind sich einig: „Gibt es eine bessere Möglichkeit als auf einer wachsenden Baustelle Informationen zum eigenen Hausbau zu erhalten? Zumal die Energiekostendiskussion eine immer größere Rolle auch beim Hausbau spielt. Hier können wir energetisch sinnvolles Bauen am `lebenden Objekt` demonstrieren, Baumaterialien und ihre Eigenschaften im persönlichen Gespräch vorstellen,“ wissen die federführend verantwortlichen Geschäftsführer der Concepta Haus GmbH, der Sunshine Haus GmbH, adefico GmbH und Liaplan Nord GmbH. Die Gemeinschaftsaktion zeigt, dass Brandenburger Unternehmen an einem Strang ziehen. „Wir wollen die vielfältigen Möglichkeiten des Bauens zeigen,“ so Havelkiezentwickler Heinz Rüsing. „Wir betrachten uns nicht nur als Konkurrenten, sondern auch als gemeinsame Verfechter der Energiewende im Wohnungsbau, bei der wir alle in der Verantwortung stehen. Deshalb auch diese gemeinsame Aktion. Darüber hinaus präsentieren die einzelnen Anbieter weitere attraktive Grundstücke und Baupakete“.
Für den Havelkiez wurden bis heute für den Grundstückskauf, Entwicklung, Planung, Erschließung und Baukosten mehrere Millionen Euro investiert.

Südwestlich an die Bauhofstraße, nördlich an den Schleusenkanal, nordöstlich an den Mühlengraben angrenzend, entstehen hier in den kommenden Monaten 22 moderne Stadthäuser mit Wohnflächen von 122 bis 170 m² sowie sechs unmittelbar am Mühlengraben gelegene Stadtvillen. Besonders Käufer und Bauherren aus Brandenburg und anderen Bundesländern die ihre berufliche Zukunft in Brandenburg gefunden haben, zeigen großes Interesse an diesem Baufeld. Infrastrukturell gehört dieses Baugebiet zu einem der Filetstücke der Stadt. Der Stadtkern ist fußläufig zu erreichen, in unmittelbarer Umgebung sind Grundschule und Gymnasium, Ärztehaus, Einkaufszentren und kulturelle Einrichtungen wie Kino und Theater bequem erreichbar.

Im zweiten Bauabschnitt entstehen hin zur Bauhofstraße und damit das Areal abrundend zwei Mehrfamilienhäuser, deren Wohnungen als Eigentums- oder Mietwohnung erworben werden können. Eine weitere Baumaßnahme für ein Pflegeheim/ Betreuten Wohnen steht auf der Agenda.
Die Gesellschaft geht von einer Gesamtinvestitionssumme von 22 Millionen Euro aus.

Informationen: www.havelkiez.de oder Telefon 03381 – 7233 - 0

(Concepta Haus GmbH/ Presse & Marketing • Agentur f)


 


 

Brandenbrug
Grundstück
Hausbau
Stadthäuser
Baustelle Informationen
Entwicklung
Bauunternehmen
Möglichkeit
Mühlengraben

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Brandenbrug" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: