Sie sind hier: Startseite Berlin Marketing
Weitere Artikel
Heymann Brandt de Gelmini

Ärzte ohne Grenzen und Heymann Brandt de Gelmini suchen Dauerspender

Mitte November startet die von Heymann Brandt de Gelmini kreierte neue Fundraising-Kampagne für Ärzte ohne Grenzen.

Die integrierte Kampagne mit dem Claim „Wir hören nicht auf zu helfen. Hören Sie nicht auf zu spenden.“ soll neue Dauerspender generieren. Der sechsstellige Kampagnenetat wird für verschiedene TV-, Print- und Onlinemaßnahmen genutzt. Die Berliner Kreativagentur hat den Auftrag der privaten medizinischen Nothilfeorganisation nach einem Pitch im Frühjahr 2011 gewonnen.

Das Ziel von Ärzte ohne Grenzen ist es, in Krisenregionen Leben zu retten und Menschen zu helfen. Die Kampagne zeigt, mit wie viel Einsatz und mit welchem Selbstverständnis die Mitarbeiter diese Aufgabe auch unter widrigen Bedingungen erfüllen. Daher werden für die Anzeigen, Riesenposter, Mailings und den TV-Spot ausschließlich reale Momentaufnahmen aus verschiedenen Krisengebieten verwendet. Beispielsweise steht die Ärztin Dr. Luana Lima bei ihrer Arbeit im Mittelpunkt des Printmotives.
Der aus drei Vignetten bestehende TV-Spot wird die nächsten eineinhalb Monate auf Sat.1 und Kabel eins zu sehen sein. Ermöglicht wird die lange Ausstrahlungsdauer des 30-Sekünders durch Social Listing über das Budget der Bischofskonferenz. Die Mediaplanung für die Spendenkampagne verantwortet Crossmedia Berlin.

Die Kampagne transportiert zweierlei: zum einen die ehrliche und glaubwürdige Haltung der Organisation und Ihrer Mitarbeiter, zum anderen den unprätentiösen Spendenaufruf.

„Wir standen vor der Herausforderung, aus bestehenden Videos und Fotos, mit geringen Mitteln und in kürzester Zeit auf den Punkt zu kommunizieren .“,so Nils Brandt, CCO bei Heymann Brandt de Gelmini.

Médecins Sans Frontières/Ärzte ohne Grenzen leistet medizinische Nothilfe, wenn in Kriegsgebieten oder nach Naturkatastrophen das Leben vieler Menschen bedroht ist. Zu den Aufgaben der Organisation gehört es, allen Opfern Hilfe zu gewähren, ungeachtet ihrer ethnischen Herkunft oder ihrer politischen und religiösen Überzeugungen. Ärzte ohne Grenzen ist neutral und unparteiisch und arbeitet frei von bürokratischen Zwängen. Um diese Unabhängigkeit zu bewahren, finanziert sich Ärzte ohne Grenzen überwiegend aus privaten Spenden. Das internationale Netzwerk setzt sich aus Sektionen in 19 Ländern zusammen. Die deutsche Sektion ist Ärzte ohne Grenzen e.V.

(Redaktion)


 


 

Grenzen
Heymann Brandt
Gelmini
Mitteln
Sektion
Organisation
Menschen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Grenzen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: