Sie sind hier: Startseite Berlin Lifestyle
Weitere Artikel
Derag Hotel Kanzler Bonn

Wohnen und Wellness auf Kanzler-Niveau

Wenn es Angela Merkel hin und wieder von der Spree an ihren zweiten Dienstsitz nach Bonn verschlägt, ist es der Kanzlerin bestimmt schon einmal schmunzelnd aufgefallen – ein Schild unmittelbar auf der Bonner Museumsmeile: „Zufahrt nur für Kanzler“ steht darauf geschrieben. Doch was auf den ersten Blick fast wie ein Relikt längst vergangener Zeiten wirkt, haben Handwerker dort erst im Jahr 2005 montiert. Da öffnete unweit des Schildes und im Herzen des ehemaligen Regierungsviertels das Vier-Sterne Businesshotel Kanzler seine Pforten – eines der komfortabelsten und zugleich historisch interessantesten Häuser der Bundesstadt mit einem Wellness-Angebot auf Spitzenniveau.

Schon das Haus alleine ist eine Geschichte für sich: Denn, was auf den ersten Blick wie ein gewachsenes erstklassiges Hotel wirkt, ist nicht nur eines, sondern diente zu Zeiten der Bonner Republik auch als Schaltzentrale des mächtigen Deutschen Industrie- und Handelstages DIHT (heute DIHK). Auch A-Politprominenz wie Ludwig Erhard, Helmut Kohl, Heinrich Lübke oder Gustav Heinemann ging in diesen Räumen regelmäßig ein und aus. Als es die Politik in der Nachwendezeit vom Rhein an die Spree trieb, und damit auch die Vertreter der Industrie, wurde das Gebäude zunächst unter Denkmalschutz gestellt.

Denkmalschutz und Modernität

Im Jahr 2003 kaufte schließlich die Derag-Gruppe aus München das Areal vom Bund und musste die Herausforderung meistern, die strengen Bauauflagen des Denkmalschutzes mit dem Komfort eines zeitgemäßen 4-Sterne-Hauses in Einklang zu bringen. Viele Gebäudeteile, die man aus der DIHT-Ära kennt, sind somit – zumindest optisch – erhalten und geben dem Hotel einen zeitgemäßen aber gewachsenen Charme. Zu diesem besonderen Charme trägt auch insbesondere das elegante Foyer mit seinen großformatigen Ölgemälden deutscher Bundeskanzler bei, welches den Vergleich mit erstklassigen Hotels in Wien, Paris oder New York keinesfalls scheuen muss. Dem Hotelbetreiber Derag ist es mit architektonischem Geschick gelungen, den Gast glauben zu lassen, dass er sich tatsächlich in einem altehrwürdigen Hotel mit modernstem 4-Sterne-Komfort aufhält. Lediglich von außen wirkt das Kanzler wie ein top-moderner Hotelkomplex, denn dort wurde ein Anbau vor die alte Fassade des denkmalgeschützten Gebäudekomplexes gesetzt, um zeitgemäße Modernität nach außen auszustrahlen, aber die Seele des auch bundesweit ungewöhnlichen Hotels zu bewahren: mit einem rheinischen Augenzwinkern lebt ein bisschen Bonner Republik im Hotel Kanzler weiter. Dennoch entspricht das Haus in Sachen Komfort, sowie Service- und Wohnqualität höchsten Ansprüchen.

Full-Service-Appartements für Business-Gäste

Business-Gäste mit längerfristigem Aufenthalt bilden nach den Worten von Sales-Manager Benedikt Hemp das Hauptgeschäft des Bonner Derag-Hauses. Hierzu bietet das Hotel seinen Gästen preiswerte Raten für Daueraufenthalte an. 105 der rund 150 topmodernen und großzügigen Zimmer des Hotels sind Full-Service-Appartements. Sie werden beispielsweise belegt, wenn Dax-Unternehmen wieder einmal eine Fusion im nur wenige Gehminuten entfernten Bundeskartellamt vorbereiten oder Mitarbeiter der ansässigen Global Player wie Telekom oder Deutsche Post nach einem Umzug eine Bleibe vor Ort suchen. Alle Zimmer des Hauses folgen einem innenarchitektonischen Gesamtstil und sind hochwertig verarbeitet. Sie genügen höchsten Ansprüchen an den Wohn- und Schlafkomfort und verfügen über Schallschutzfenster sowie eine geräuschhemmende Tür mit eingefasstem Türspion und zusätzlicher Klingel. Der Zugang zu den Zimmern erfolgt per Chipkarte. Ein WLAN-Angebot sowie weitere Services wie täglicher Wechsel der Bettwäsche kann von den Gästen jederzeit kostenpflichtig hinzugebucht werden.

Höchster Komfort in der Kanzler-Suite

Ein besonderes Schmuckstück unter den Zimmern des Hotels Kanzler ist aber die Kanzler-Suite, die nach Angaben von Sales-Manager Benedikt Hemp gerne von amerikanischen Gästen oder Kliniktouristen aus arabischen Ländern belegt wird. Abgesehen von einem Swimming Pool, lässt diese Suite keine Ansprüche des Gastes offen: neben einem Brötchen- und Einkaufsservice, verfügt die Kanzler-Suite auch über einen Whirpool, weiträumige Bäder und eine geräumige Terrasse.  Eine weitere Besonderheit des Hauses: die Treppenhäuser sind für ein Hotel äußerst geräumig – sie stammen noch aus der Zeit des Hauses als DIHT-Domizil. Rollstuhlfahrer können die Tiefgarage des Hauses ebenerdig über den Südflügel auf der ersten Etage mit einem Aufzug erreichen. Durch eine liebevoll platzierte Auswahl von unzähligen Gemälden, Bildern und Kunstdrucken entsteht auf den Fluren des Hotels Kanzler zuweilen Galerie-Atmosphäre.

Ein Wellness-Tempel, der seinen Namen verdient

Beim Betreten des 250 Quadratmeter großen Wellnessbereichs des Hotels Kanzler wird der Gast durch eine wahre Augenweide zurück ins alte Ägypten versetzt, denn der Bereich ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Wellness-Tempel. Neben einem ausgesprochen sehenswerten Ruhebereich, bietet der von einer externen Firma betreute Bereich namens „Juba“ seinen Besuchern auch Sauna- und Dampfbadvergnügen. Abschalten von einem stressigen Arbeitstag wird in solch schönem Ambiente zum Kinderspiel, denn spezielle Juba-Wellness-Ganzkörper- und Reflexzonenmassagen sorgen für Vitalität und Stressabbau. In einer speziellen Wanne werden außerdem verschiedene Bäderformen wie aromatische Rosenblütenbäder, Aromabäder und Algen-Entschlackungsbäder angeboten. Ein Kosmetikbereich, ein Solarium, eine kleine Bar und ein Fitnessraum, der dem Kunden ein ganzheitliches Training mit modernsten Geräten ermöglicht, runden das Wellnessangebot im Hotel Kanzler ab. Wen danach zu später Stunde noch der Appetit auf Süßes oder Durst packt, dem stehen im Hotel Kanzler rund um die Uhr zwei Snack- und Getränkeautomaten zur Verfügung.

Lichtdurchfluteter Tagungsbereich

Der Tagungsbereich des Hotels Kanzlers ist modular einteilbar und kann bei Bedarf mit einem Empfangstisch ausgestattet werden. Der große Saal mit einem Fassungsvermögen von bis zu 200 Sitzplätzen entspricht dem denkmalgerecht erhaltenen Ambiente des ehemaligen Konferenzsaals des Industrie- und Handelstages und ist lichtdurchflutet. Er ist der größte freitragende Tagungsraum mit Tageslicht in der UN-Stadt. Der echte Gobelin an der Wand des Saals (Titel: Götterdämmerung) kommt dadurch besonders zur Geltung und gibt dem Tagungsraum seinen unverwechselbaren Charakter. Auch die Innenministerkonferenz der Länder tagte vor nicht allzu langer Zeit an diesem Ort. Ein eigenes Kino mit 24 Plätzen bildet das "i-Tüpfelchen" des Tagungsangebots im Hotel Kanzler. In Sachen Tagungscatering arbeitet man eng mit dem an das Haus angeschlossenen italienischen Restaurant „Dante“ zusammen. Dieses bietet seinerseits neben guter italienischer Küche bis zu 80 Plätze und kann von Tagungsveranstaltern komplett hinzugebucht werden.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Hotels Kanzler

(Redaktion)


 


 

Hotel Kanzler
derag
Bonn
Zimmer
Suiten; Tagung
tagen
Kino
Catering
Appartements
Business
Geschäftsre

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Hotel Kanzler" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: