Sie sind hier: Startseite Berlin Aktuell
Weitere Artikel
IFA 2009

IFA 2009 von internationalem Medieninteresse

Deutschlandradio: Sonderprogramm im Surround-Sound

Unter dem Motto „Ihr gutes öffentliches Recht“ präsentiert sich der Nationale Hörfunk mit seinen beiden Programmen, Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur, während der IFA in der Halle 2.2. Mit der Platzierung in der ARD-Halle signalisiert Deutschlandradio seine Zugehörigkeit zum öffentlich-rechtlichen Senderverbund. Täglich ab 14 Uhr können die Besucher mit Christian Bienert ins Gespräch kommen. Der beliebte Moderator des „Sonntagsrätsels“ im Programm von Deutschlandradio Kultur nimmt sich auch in diesem Jahr viel Zeit für Fragen, Anliegen und Plaudereien mit seinen Fans und interessierten Hörern.

Am Messestand wird außerdem die digitale Übertragungstechnik DRM (Digital Radio Mondiale) demonstriert. Sie wurde für Lang-, Mittel- und Kurzwelle entwickelt und zeichnet sich durch eine hohe Reichweite und rauschfreie Wiedergabe aus. Über einen zweiten Audiokanal sind Nachrichten und Verkehrsmeldungen sowie Journaline, ein textbasierter Dienst mit Nachrichten zum Lesen in einem Browserfenster, zu hören und zu sehen.

DORFMANN TV: Aktuelle Technik-Trends im Fokus

Das Fernsehteam der Firma DORFMANN TV+RADIO PROGRAMM GMBH produziert auch auf der IFA 2009 wieder die Sendung „DORFMANN.TV – Das Lifestyle-Magazin“, das unter anderem beim Berliner Hauptstadtsender tv.berlin ausgestrahlt wird. Die Moderatoren Andreas Dorfmann und Marina Schill berichten vor Ort von den aktuellen Technik-Trends auf der IFA. Das Fernsehunternehmen gehört zur DORFMANN MEDIA GROUP, die neben der TV-Produktion auch die PRESSEBALL BERLIN GMBH (Veranstalter des traditionellen PRESSEBALL BERLIN) und den Club Berliner Wirtschaftsjournalisten (CBWJ) betreibt. Weitere Informationen zum genannten TV-Format unter www.dorfmann.tv“.

n-tv: Tägliche Messeberichterstattung und Fernsehen zum Anfassen

Auch in diesem Jahr informiert n-tv über die IFA und ist vor Ort mit einem Messestudio und zahlreichen Aktivitäten vertreten. Der Nachrichten- und Wirtschaftssender wird in Form von täglichen „Messenews“ die Neuigkeiten und Highlights der größten Messe für Consumer Electronics zusammenfassen. In zahlreichen Live-Schaltungen und Berichten wird n-tv die Zuschauer über die IFA und ihre Produktneuheiten informieren und darüber hinaus die „Telebörse am Mittag“ live von der IFA senden.

Während der gesamten Messe können sich die Besucher im Messestudio des Senders in Halle 23 bei n-tv-Moderatoren und -Reportern über die Arbeit in einem Nachrichtensender informieren und diese – auch im Rahmen von Live-Sendungen aus dem Messestudio – hautnah miterleben. Außerdem bietet n-tv den Besuchern an, vor Ort an einem Moderatorentraining, an einer Fotoaktion mit n-tv-Kampagnenmotiven oder an weiteren spannenden Aktivitäten teilzunehmen.

rbb: Abendschaugesichter und Analog-Digital-Umstieg

Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) ist wieder mit einem eigenen Stand in der ARD-Halle 2.2 auf der Messe vertreten und präsentiert sich auf der IFA 2009 mit seinen Programmen rbb Fernsehen, Antenne Brandenburg, radioBerlin 88,8, Radioeins, Inforadio, Kulturradio und Fritz. Die Radio- und Fernsehprogramme des rbb berichten täglich in verschiedenen Sendungen ausführlich über das Geschehen unter dem Berliner Funkturm. Autogrammjäger treffen den ganzen Tag über am Messestand bekannte Moderatorinnen und Moderatoren wie Cathrin Böhme und Sascha Hingst. Das „rbb-Kino“ zeigt, wie die „Abendschau“, die tägliche Nachrichtensendung, entsteht, beobachtet das Ü-Wagen-Team von radioBerlin 88,8 im Einsatz und die Arbeit im bimedialen Nachrichtenstudio von Inforadio. Messegäste können an Terminals eine interaktive Tour durch den Sender unternehmen oder sich für eine Sonderführung durch die Berliner rbb-Studios anmelden. Außerdem präsentiert der Berlin-Brandenburger Sender innovative, ganz auf junge Nutzer zugeschnittene Forschungsprojekte, an denen zum Beispiel sein Jugendprogramm Fritz beteiligt ist. Unter dem Stichwort barrierefreies Fernsehen gibt es Informationen über neue Methoden, die Hör- und Sehgeschädigten das Fernsehen erleichtern. rbb-Mitarbeiter geben Auskunft über Programm-Highlights wie 50 Jahre „Unser Sandmännchen“ und zu technischen Fragen, beispielsweise dem optimalen Radio- und Fernsehempfang in der Region.

Wie schon in den vergangenen Jahren betreut der rbb auch dieses Jahr wieder federführend den ARD-Auftritt auf der IFA. Außerdem organisiert er das Presseforum IFA 2009 „Die Zukunft des Fernsehens. Digital – Hochaufgelöst – Hybrid“ der Produktions- und Technik-Kommission von ARD und ZDF. Es findet am ersten Messetag (04.09.) von 13 bis 16 Uhr im IFA-Pressezentrum in Halle 6.3 statt. Zentrale Themen des Forums sind der Analog-Digital-Umstieg, die Einführung von HDTV und die neuen Nutzungsmöglichkeiten durch hybride Geräte.

Star FM: Moderatoren-Casting und Musikquiz

Auch der Radiosender Star FM 87.9 Maximum Rock! ist auf der IFA wieder mit eigenem Stand und ausgefallenen Aktionen von der Partie, diesmal in Halle 15.1. Beim Moderatoren-Casting können sich die Messebesucher selbst einmal hinter ein Moderatoren-Mikro stellen und ihre Sprechkünste ausprobieren. Damit nicht genug besteht ebenso die Möglichkeit, den Sendeplan zu steuern und eine eigene Moderation aufzunehmen. Das Ergebnis gibt es auf CD gebrannt gleich zum Mitnehmen oder auch per E-Mail nach Hause.

Wie schon im vergangenen Jahr sorgen Star FM-Moderatoren beim Messepublikum für Rocklaune, und zwar durch Mitmachspiele, Expertengespräche und das Musikquiz „Track Hacker“. Nach dem Motto: Kein Fleiß ohne Preis. Denn zu gewinnen gibt es tolle Star FM-Artikel. Schließlich können die IFA-Besucher beim Konsolenspiel „Rockstar“ den Gitarrenpart in ihrem Lieblingsrocksong übernehmen, das Gesangs-Mikro schwingen oder ihre Lieblingsband am Schlagzeug begleiten.


 


 

IFA
Fernsehen
Halle
Bescheid
Programm
ARD
Autogramme
ZDF
Fragen
Berlin
Messebesucher
Messepublikum
Deutschland
ARD-Bühnenprogramm
Erste
Stand
IFA-Besuch
Sender
HDTV
Messe-Samstag
Inforadio
ARD-Bühne

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "IFA" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: