Sie sind hier: Startseite Berlin Lifestyle
Weitere Artikel
IGW-Reihe Teil 4

Grüne Woche 2013 mit Sonderschau "Erlebniswelt Heimtiere"

Heute präsentiert Berlin.Business-On.de die vierte Messe-Tour zur Grünen Woche 2013 (18. bis 27 Januar). Die Messe Berlin hat insgesamt zehn interessante Routen zusammengestellt, welche die Besucher durch die verschiedenen Facetten der Grünen Woche führen sollen.

Tour 4: Die tierische Tour

Dauer: 4 Stunden, Länge: 1,5 km
Hallen 1.2a, 3.2, 25 und 26
Empfohlener Eingang: Süd (Jafféstraße)

In der beliebten Sonderschau „Erlebniswelt Heimtiere“ in Halle 1.2a stehen die beliebtesten und außergewöhnliche Heimtiere sowie deren artgerechte Haltung, Pflege und Ernährung im Mittelpunkt. Tausende Zwei- und Vierbeiner, Reptilien und Fische garantieren quicklebendige Kurzweil. Rassehunde und Rassekatzen, große Aquarienpräsentationen, Nager, Vogelspinnen, Insekten und Vögel zeigen die riesige Vielfalt an tierischen Mitbewohnern.

ErlebnisBauernhof

Weiter geht’s zum ErlebnisBauernhof in Halle 3.2, wo im Ausstellungsbereich „Tierproduktion“ unter anderem Zuchtbulle, Kalb und Kuh die Entstehung von Milch veranschaulichen. Im Kuhstall mit Melkroboter werden 20 Milchkühe versorgt. Weitere landwirtschaftliche Nutztiere wie Schweine, Zwergzebus, Hühner und Gänse sorgen für authentisches Bauernhof-Flair.

Gleich um die Ecke liegt die Tierhalle 25. Für die einen ist sie das Schaufenster der deutschen Tierzucht, für die anderen die landwirtschaftliche Showbühne mit Stadionatmosphäre. Tägliche Pferde- und Rassetierschauen mit den Spitzenvertretern aller landwirtschaftlichen Nutztierrassen werden im großen Vorführring die Fachwelt und das Publikum beeindrucken. 

Der als offener Stall konzipierte Teil der Halle beherbergt alle landwirtschaftlichen Nutztiere und ist für Züchter und Messepublikum gleichermaßen ein beliebter Anlaufpunkt. Vom 18. bis 20. Januar findet die 7. Bundeskaltblutschau mit den Rassen Rheinisch-Deutsches Kaltblut, Süddeutsches Kaltblut, Schleswiger Kaltblut und Schwarzwälder Kaltblut statt. Auf der Angus-Bundesschau am 22. Januar werden die Züchter zirka 80 Angusrinder in den Ring führen. Angus ist die älteste Fleischrinderasse in Deutschland und ein wahrer Exportschlager. Die Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e. V. (GEH) zeigt die „Gefährdete Nutztierrasse des Jahres 2013“: das Leineschaf in alter Zuchtrichtung. Das südamerikanische Alpaka als eine der ältesten Nutztierrassen der Menschheit wird von brandenburgischen Züchtern präsentiert.


 


 

Grüne Woche
Halle
Januar
Haustierrassen
Nutztiere
Deutschland
ErlebnisBauernhof
Sonderschau
Erlebniswelt Heimtiere

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Berlin" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: