Sie sind hier: Startseite Berlin Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
ILA Berlin

ILA 2010 mit verbesserter Infrastruktur

Mit der gestrigen Unterzeichnung der ILA-Rahmenvereinbarung durch den Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie (BDLI) geht die ILA Berlin Air Show 2010 nun in die Umsetzungsphase.

In ihrem 100. Jubiläumsjahr wird die älteste internationale Fachmesse für Luft- und Raumfahrt vom 8. bis 13. Juni 2010 ein letztes Mal auf dem temporären Messegelände am Airport Berlin-Schönefeld - teilweise auf dem Areal des künftigen Großflughafens Berlin Brandenburg International (BBI) - stattfinden.

Dabei werden der BDLI als Veranstalter und die Messe Berlin als Organisatorin Ausstellern und Besuchern Verbesserungen im Bereich der Verkehrsanbindungen sowie Hallen- und Chaletflächen anbieten können.

Darauf einigten sich beide Veranstaltungspartner und die beteiligten Bundesländer Berlin und Brandenburg sowie die Flughafengesellschaft Berlin-Schönefeld.

Trotz derzeit schwieriger Wirtschaftslage ist der BDLI sehr zufrieden mit Ausstelleranmeldungen und Anfragen neuer potenzieller Aussteller.

"Fachmessen mit einem klaren Fokus sind essenziell für unsere Branche, gerade in Zeiten schwieriger Rahmenbedingungen und globalen Wettbewerbs. Hier haben wir mit der ILA und ihrem Begleitprogramm eine für alle Aussteller attraktive Plattform mit enormer Kontaktdichte und -qualität geschaffen", sagte Dietmar Schrick, Hauptgeschäftsführer des BDLI. "Wir stellen fest, dass derzeit zahlreiche Aussteller den lukrativen Frühbucherrabatt in Höhe von zehn Prozent nutzen. Dieser hat bis zum 31. Oktober 2009 Gültigkeit. Mit attraktiven Angeboten schaffen wir Alleinstellungsmerkmale, von denen alle Fachbesucher und Aussteller profitieren", ergänzte Schrick.

Raimund Hosch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin, betonte den Stellenwert der Traditionsmesse: "Die ILA stärkt die Hauptstadtregion als Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort und trägt nachhaltig dazu bei, die Bedeutung von Berlin/Brandenburg als einen der großen Luft- und Raumfahrtstandorte in Deutschland zu sichern. Die Messe Berlin wird mit der ILA 2010 erneut ihr Know-how bei der Organisation und Durchführung dieses in vielerlei Hinsicht außergewöhnlichen Messe-Events unter Beweis stellen."

Mit dem Ausbau des neuen Großflughafens BBI wird es für die ILA notwendig, ab 2012 auf ein neues Messegelände auszuweichen. Dafür soll für die ILA ein neues Areal im Bereich Selchow im Südwesten des BBI erschlossen werden. Darauf einigten sich alle Projektpartner. Nun sollen so rasch wie möglich Fragen der Finanzierung, möglicher Investoren und des ganzjährigen Betriebs des entstehenden Ausstellungsareals geklärt werden, bevor eine endgültige Entscheidung über den langfristigen Standort der ILA nach 2010 getroffen werden soll.

(Redaktion)


 


 

Berlin
ILA
Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie
BDLI
ILA-Rahmenvereinbarung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Berlin" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: