Sie sind hier: Startseite Berlin Aktuell
Weitere Artikel
Interaktives Online-Tool

Der Wahl-O-Mat zur Europawahl 2014 ist online

Wer wissen möchte, wie seine politische Meinung zum Programm der deutschen Parteien passt und wo sie in anderen europäischen Ländern angesiedelt wäre, findet mit dem Wahl-O-Mat zur Europawahl 2014 der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb ein geeignetes Hilfsmittel.

Die aktuelle Version des Wahl-O-Mat zur Europawahl 2014 der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb ist seit Ende April online. 25 deutsche Parteien und 38 Thesen: Der Wahl-O-Mat ermittelt, welche der zur Wahl zum Europäischen Parlament 2014 zugelassenen Parteien der eigenen politischen Position am nächsten stehen. Neu in der aktuellen Ausgabe des Wahl-O-Mat ist eine europäische Vergleichsmöglichkeit. Das Projekt „Vote Match Europe 2014“ offenbart, zu welchem Ergebnis die eigenen Antworten in anderen europäischen Ländern führen würden.

„Der Wahl-O-Mat zeigt die Unterschiede zwischen den Parteien und regt mit seiner spielerischen Herangehensweise vor allem junge Menschen dazu an, sich mit politischen Themen und der anstehenden Wahl auseinanderzusetzen“, so Thomas Krüger, Präsident der bpb.

Seit 2002 ist der Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung im Einsatz, um besonders junge Wähler zu informieren und zu mobilisieren. Inzwischen hat er sich dabei als feste Größe für politische Information im Vorfeld von Wahlen etabliert. So wurde der Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2013 mehr als 13,2 Millionen Mal gespielt. Insgesamt wurde er seit 2002 vor Bundestags-, Europa- und Landtagswahlen über 39 Millionen Mal genutzt.

Wahl-O-Mat goes Europe

Wie üblich können die Nutzer des Online-Tools nun auch zur Europa-Wahl 2014 ihre Antworten mit denen der deutschen Parteien vergleichen und herausfinden, wie hoch die Übereinstimmung zwischen ihnen und den Antworten der Parteien ist. Gleich anschließend haben Interessierte zudem die Möglichkeit, 15 der 38 Wahl-O-Mat-Thesen mit den Positionen der Parteien in den anderen Ländern zu vergleichen. Diese 15 Thesen wurden von den Parteien in den teilnehmenden Ländern zuvor beantwortet. Zu jeder der Parteien erhält der Nutzer zudem einen kurzen Infotext.

Für die Umsetzung des Projekts „Vote Match Europe 2014“ hat sich die bpb mit 13 weiteren europäischen Institutionen zusammengeschlossen, die in ihren Ländern Wahl-O-Mat ähnliche Tools für nationale Wahlen anbieten. An „Vote Match Europe 2014“ beteiligt sind neben Deutschland folgende EU-Länder: Belgien („Doe de Stemtest“), Bulgarien („Glasovoditel“) Frankreich („Vote & Vous“), Griechenland („Vote Match2“), Großbritannien („Vote Match UK“), Italien („Cabine Electorale“), Lettland („Providus“), Niederlande („StemWijzer“), Österreich („Wahlkabine“), Polen („Latamik Wyborczy“), Slowakei („Kohovolit“), Spanien („Elecciones“) und Tschechien („Kohovolit“).

Die Realisierung wurde durch Mittel der „Open Society Initiative for Europe“ (Open Society Fundations) sowie der Europäischen Kommission (GRUNDTVIG) unterstützt. Weitere Informationen zum Vote Match Europe: www.votematch.eu. Der Wahl-O-Mat ist online unter www.wahl-o-mat.de abrufbar und auch als App für Android, iOS und Windows Phone verfügbar.

(Redaktion)


 


 

Wahl-O-Mat
europäische Parteien
EU-Länder
Vote Match Europe
Europa-Wahl
detusche Parteien
Bundeszentrale für politische Bildung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Wahl-O-Mat" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: