Sie sind hier: Startseite Berlin Lifestyle Kultur & Events
Weitere Artikel
  • 11.05.2018, 10:39 Uhr
  • |
  • Berlin
INTERNATIONALER MUSEUMSTAG / KULTUR

Internationaler Museumstag am 13. Mai - die Türen werden geöffnet für "Neue Wege, neue Besucher"

Am kommenden Sonntag ist Internationaler Museumstag. Deutschlandweit laden Museen zu besonderen Aktionen, Mitmach-Angeboten und Führungen ein. Der Berliner Bürgermeister Müller eröffnet die Auftaktveranstaltung in Berlin.

Im Europäischen Kulturerbejahr 2018 steht der Internationale Museumstag unter dem Motto „Netzwerk Museum: Neue Wege, neue Besucher“. Sowohl im analogen als auch im digitalen Raum präsentieren sich Museen vielfältig und kreativ. Ihr Ziel ist es neue Wege auszuprobieren, Neugierde für ihre Sammlungen zu wecken und Kreativität und Wissen zu fördern. Durch den Einbezug moderner Medien sollen neue Zugänge zu den Themen und den ausgestellten Objekten geschaffen und neue Besucher in den Blick genommen werden, die bislang noch nicht zum Stammpublikum zählen. Der Eintritt in die Museen ist an diesem Tag in der Regel frei.

Regierender Bürgermeister Michael Müller spricht zur Auftaktveranstaltung in der Hauptstadt

Die Schirmherrschaft für den Internationalen Museumstag 2018 hat der Präsident des Bundesrats, der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, übernommen. Er wird in dieser Eigenschaft die Gäste der zentralen Auftaktveranstaltung am 13. Mai 2018 um 13 Uhr in der Gemäldegalerie der Staatlichen Museen zu Berlin begrüßen. In einer Pressemitteilung kommentiert Müller vorab: „Kultur ist in unserem föderalen Staat Ländersache, und dazu gehören nicht zuletzt unsere Museen. Im Zeitalter der Digitalisierung stehen auch die Museen vor neuen Herausforderungen. Längst geht es nicht mehr um die Vernetzung und Zusammenarbeit über die Ländergrenzen hinweg; dafür sorgt seit langem das überregionale Netzwerk des Deutschen Museumsbundes. Sondern es geht darum, mit den technischen Instrumenten des 21. Jahrhunderts auch neue Zielgruppen für Museen zu erschließen und auf neuen Wegen Sammlungen und ihre Bedeutung für Gegenwart und Zukunft erlebbar zu machen. Diese Perspektive drückt auch das Motto des 41. Internationalen Museumstages 2018 aus: ‚Netzwerk Museum: Neue Wege, neue Besucher‘."

Blick hinter die Kulissen der Kulturinstitutionen durch Sonderführungen, Workshops und Vorträge

Der vom Internationalen Museumsrat (ICOM) jährlich im Mai weltweit ausgerufene Tag macht auf die Bedeutung und Vielfalt der Museen aufmerksam und findet in diesem Jahr zum 41. Mal statt. Bundesweit hatten sich im vergangenen Jahr 1765 Museen  mit ca. 5000 Aktionen beteiligt. In Deutschland wird der Internationale Museumstag maßgeblich von den Stiftungen und Instituten der Sparkassen-Finanzgruppe unterstützt und vom Deutschen Museumsbund und ICOM Deutschland in enger Kooperation mit den Museumsorganisationen und Beratungsstellen auf Bundesebene und in den Ländern umgesetzt. Mit Sonderführungen, Workshops, Aktionen, Vorträgen und Museumsfesten vermitteln die Museen einen Einblick in ihre Arbeit und bieten den Besuchern ein vielfältiges Programm. Passend zum Motto des Tages „Netzwerk Museum: Neue Wege, neue Besucher“ ruft der Deutsche Museumsbund mit der Social Media Aktion #MuseumsTandem Museumsliebhaber auf, einen Freund, das eigene Kind, die Arbeitskollegin oder den Nachbarn einfach einmal mit ins Museum zu nehmen und dort gemeinsam Zeit zu verbringen, das Lieblingsobjekt zu zeigen und damit möglicherweise eine „neue Welt“ zu eröffnen.

Alle teilnehmenden Museen und ihre Aktionen unter folgendem Link

(Redaktion)


 

 

Museen
Internationale Museumstag
Wege
Aktionen
Mai
Deutsche Museumsbund
Deutschlandweit
Netzwerk

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Museen" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: