Sie sind hier: Startseite Berlin Aktuell Interviews
Weitere Artikel
  • 02.01.2017, 12:35 Uhr
  • |
  • Berlin
INTERVIEW / MODEWIRTSCHAFT

Deutschlands erste digitale Großhandelsplattform für Mode vernetzt Modemarken und Textileinzelhändler

Mit Buying Show, einer digitale Großhandelsplattform für Modemarken und Textileinzelhändler, möchte Geschäftsführer Ivan Herjavec die Modewelt vernetzen. Business On hat mit ihm darüber gesprochen.

Business-on.de: Die Plattform Buying Show vernetzt Modemarken mit Händlern. Warum kaufen Händler nicht direkt von Modemarken?

Ivan Herjavec: Genau, unser Ziel ist es Modehändler und Marken zu vernetzen um diesen die Möglichkeit zu geben sich direkt über neue Kollektionen und Bestände informieren und Bestellung abgeben zu können. Auch heute bestellen viele Händler direkt bei Marken, meistens jedoch liegen viele Kommunikationsschritte wie das Versenden von Lookbooks, Bestellformularen, Besuche von Handelsvertretern oder in Showrooms etc. dazwischen. Dadurch sind diese Prozesse langsam und teuer.

Business-on.de: Welche Vorteile ergeben sich für Händler und Modemarken durch Buying Show und was kostet die Nutzung?

Ivan Herjavec: Händler können sich durch Buying Show jeder Zeit an einem Ort über das Angebot einer Vielzahl von Marken informieren, Vorbestellungen platzieren oder schnell und unkompliziert Lagerbestände sichten, um Nachbestellungen aufzugeben. Die Nutzung von Buying Show ist für sie kostenfrei.

Für Modemarken bietet Buying Show eine einfache Lösung: Die Kommunikation mit Händlern an einem Ort zu bündeln und Bestellungen strukturiert und fehlerfrei abzuwickeln. Auch während der Saison können Sie ihre Lagerbestände transparent machen und bewerben. Und natürlich besteht die Möglichkeit, in unserem Netzwerk neue Kunden zu finden. Für die Pflege ihres digitalen Showrooms und Promotion zahlen sie eine jährliche Gebühr.

Business-on.de: Für wen lohnt sich Buying Show eher? Den kleinbetrieblichen Fashion-Fachhandel oder große Filialisten wie Peek & Cloppenburg?

Ivan Herjavec: Lohnen tut es sich für beide. Deshalb nutzt beispielsweise Peek & Cloppenburg Düsseldorf schon Buying Show. Insbesondere für den kleinbetrieblichen Mode-Fachhandel und Onlineshops ist Buying Show jedoch eine attraktive Lösung, weil sie häufig nicht über Budgets, Zeit und Personal verfügen, um mehrere Messen zu besuchen und Bestellungen für eine ganze Saison vorzufinanzieren. Auf unserer Plattform können diese informiert bleiben und auch während der Saison flexibel auf Trends oder Wetterlagen reagieren.

Business-on.de: Schützen Sie Händler vor dem Fall, von Marken nicht beliefert zu werden und Marken davor, auf Bestellungen sitzen zu bleiben?

Ivan Herjavec: Die Entscheidung, welche Marken ein Händler bestellt oder welche Händler eine Marke beliefert, wird von den beiden Parteien getroffen. Wir geben hier lediglich Empfehlungen ab, um beide Seiten näher zusammenzubringen. Buying Show vereinfacht jedoch den Bestellprozess, senkt die Transaktionskosten und erhöht damit auch die Wahrscheinlichkeit, dass Geschäfte zustande kommen. Für Marken wird es leichter, auch kleinere Händler zu beliefern, was für sie vorher vielleicht durch den Aufwand unwirtschaftlich war.

Business-on.de: Wie sieht das Geschäftsmodell von Buying Show aus?

Ivan Herjavec: Die Marken zahlen für die Nutzung der Plattform und unserer Services eine jährliche Gebühr.  Die Gebühr ist vergleichbar mit den Kosten eines Messestandes, wobei der digitale Showroom auf Buying Show ganzjährig geöffnet ist.

Business-on.de: Wie sind Sie auf die Idee zu Buying Show gekommen und was haben Sie davor gemacht?

Ivan Herjavec: Ich bin seit über 20 Jahren in der Modebranche als Hersteller, Zwischenhändler und Markeneigentümer tätig. Ich war CEO von Levy Apparel, einer auf Oberbekleidung spezialisierten Firma, sowie CEO von der Dream Universe GmbH, die Vertriebsrechte für populäre Marken wie Lacoste und Calvin Klein in Europa besaß. Dabei habe ich viel Erfahrung gesammelt und kenne die Prozesse sehr gut, die wir jetzt mit Buying Show verbessern wollen.

Über Buying Show: Buying Show (www.buyingshow.com) ist eine digitale Großhandels-Plattform für Modemarken und Verkäufer. Händler können auf Buying Show Kollektionen hunderter Marken entdecken und Bestellungen unkompliziert digital aufgeben. Das im Jahr 2015 von Ivan Herjavec, Simon Kröger und Rohan Garg gegründete Unternehmen konnte bereits über 1000 Retailer und 160 Modelabels für seine Plattform gewinnen. Buying Show hat seinen Sitz in Berlin und beschäftigt aktuell 20 Mitarbeiter. 

(Redaktion)


 

 

Marken
Buying
Händler
Business
Bestellung
Herjavec
Plattform
Großhandels-Plattform
Showroom

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Marken" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: