Sie sind hier: Startseite Berlin Finanzen Kapital
Weitere Artikel
Investitionsbank Berlin

Investitionsbank Berlin erwirtschaftet im Geschäftsjahr 2008 42,2 Mio. Euro Überschuss

Die Investitionsbank Berlin (IBB) hat im Geschäftsjahr 2008 einen Überschuss von 42,2 Mio. Euro erwirtschaftet und damit - um Sondereffekte in den Vorjahren bereinigt - das beste operative Ergebnis seit ihrer Verselbstständigung im Jahr 2004 erzielt. „Als Förderbank geht es uns aber nicht zuerst um Gewinnmaximierung“ kommentierte der Vorstandsvorsitzende Dieter Puchta das Ergebnis, „sondern um die Sicherstellung unserer Liquidität für die Erfüllung unseres Förderauftrages.

Die Finanzierungszusagen standen 2008 aber bereits im Zeichen der zunehmenden wirtschaftlichen Verunsicherung. „Noch bis Mitte des Jahres verzeichneten wir eine sehr hohe Nachfrage der Berliner Unternehmen nach unseren Finanzierungsprogrammen, die gegen Ende des Jahres aber deutlich nachgelassen hat“, sagte Puchta. Die Unternehmen seien jetzt vorsichtiger,
wenn es um Investitionen geht. Andererseits gebe es hauptsächlich bei Neukunden ohne längere Geschäftsbeziehung zu ihrem Institut oder bei der Finanzierung von Vorhaben mit einem hohen Betriebsmittelanteil Probleme. Auch bei Branchen - wie etwa der Kreativwirtschaft - mit einem geringen Sachkapital und bei der Finanzierung von Großprojekten ab dem hohen zweistelligen Millionenbereich könne es Probleme geben. Obwohl das absolute Zinsniveau gesunken sei, spiegele sich das nicht immer in den Kreditkonditionen wider.

Als Förderbank des Landes trete die IBB aber dafür ein, dass wirtschaftlich
sinnvolle Investitionsvorhaben nicht an der Finanzierung scheitern und biete den Berliner Geschäftsbanken ihre Zusammenarbeit im Rahmen von Konsortialfinanzierungen und Syndizierungen an. Mit Finanzierungszusagen über 436,7 Mio. Euro hat die IBB in 2008 trotz der Nachfrageschwäche gegen Ende des Jahres das Vorjahresergebnis von 323,2 Mio. Euro um rund 35% übertroffen.

Davon entfielen 324,1 Mio. Euro auf Darlehen und Beteiligungen und 112,6 Mio. Euro auf Zuschüsse. In diesem Ergebnis enthalten sind Globaldarlehen, die die IBB an Berliner Geschäftsbanken zur zielgerichteten Weitergabe an Berliner Kleinund Mittelbetriebe ausgegeben hat.

Besonders erfolgreich lief im Berichtsjahr das IBB Eigenprogramm „Berlin Kredit“, mit dem die IBB Investitionen etablierter Unternehmen, aber auch Gründungen und Jungunternehmen finanziert. Die Darlehenszusagen stiegen hier um 35% von 75,0 Mio. Euro im Vorjahr auf 101,2 Mio. Euro im Berichtsjahr. Stark nachgefragt wurde in 2008 auch die Technologieförderung durch die IBB, wo 47,3 Mio. Euro an Finanzierungszusagen erfolgten. Einen besonders hohen Zuwachs um 42% von 26,2 auf 37,1 Mio.


(Redaktion)


 


 

Investitionsbank Berlin
Geschäftsjahr 2008
Überschuss
IBB

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Investitionsbank Berlin" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: