Weitere Artikel
  • 03.05.2018, 11:57 Uhr
  • |
  • Berlin
IT / Lifestyle

Netzfest: Das erste digitale Volksfest | 5. Mai 2018 | Park am Gleisdreieck

Nachdem die re:publica 18, Europas größte Konferenz zu den Themen Digitalisierung und Gesellschaft, am 4. Mai 2018 in der Station Berlin zu Ende geht, findet am 5. Mai 2018 erstmalig das Netzfest im Park am Gleisdreieck statt.

Während bei der re:publica vor allem digitale SpezialistInnen anzutreffen sind, richtet sich das kostenfreie Festival an ein breites Publikum: BerlinerInnen jeden Alters mit digitalem Grundwissen, die jedoch keinesfalls über spezifische Kenntnisse verfügen müssen, sondern Interesse an neuen Entwicklungen haben. Ein vielfältiges Rahmenprogramm für die ganze Familie, mit interaktiven Workshops, spannenden Vorträgen rund um digitale Themen, Live-Musik und vielem mehr, soll die TeilnehmerInnen wortwörtlich „netzfest“  machen. Das Festival beleuchtet die gesellschaftlichen als auch kulturellen und technischen Veränderungen der Digitalisierung, greift aktuelle Themen und Herausforderungen auf und macht damit komplexe digitale Themen für jeden erlebbar.

Das Programm:
An insgesamt vier Standorten verteilt im Ostpark des Parks am Gleisdreieck findet in der Zeit von 10 - 21 Uhr ein umfangreiches Programm statt. Neben der Dauer-Ausstellung “Das Netz” in der Ladestraße des Deutschen Technikmuseums, die an diesem Tag kostenfrei zugänglich sein wird (weitere Informationen dazu gibt es am Stand des Museums auf dem Netzfest), finden Workshops und Vorträge der TINCON im eigens dafür kuratierten Zelt statt. Die Netzfest:Pagode und die Netzfest:Bühne laden zu Talks, Lesungen, Diskussionen und Mitmach-Angeboten ein.
Das Themenspektrum reicht von digitales Lernen u.a. auf der EduCouch, zum Medienkompetenzspiel der VÖBB bis hin zur neuen EU-Datenschutzverordnung mit dem Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit. Tipps und Tricks für die Nutzung von Instagram und Programmier-Workshops für Kinder sind ebenfalls Bestandteile des Netzfestes.

Perspektivwechsel auch mit dieser Veranstaltung

Kryptowährungen
sind zur Zeit in aller Munde, doch was verbirgt sich eigentlich dahinter und was haben wir in Zukunft zu erwarten? Darüber spricht der 16-jährige Kolja Richter. Er ist nicht der einzige junge Experte auf dem Netzfest. Die Tincon-Stage bietet Jugendlichen die Möglichkeit, um sich über Themen auszutauschen, die sie wirklich bewegen. Im Rahmen des Programms auf dieser Bühne findet auch ein Perspektivwechsel statt: Hier machen Jugendliche die Erwachsenen netzfest.    

Andreas Gebhard, Mitgründer und Geschäftsführer der re:publica: “Unser Ziel war es seit den Anfängen der re:publica viele Menschen für Themen rund um die digitale Gesellschaft zu begeistern. In diesem Jahr veranstalten wir mit dem Netzfest ein ganz neues Format, auf das wir uns sehr freuen. Wir möchten uns damit einer breiteren Zielgruppe öffnen, noch mehr Menschen sensibilisieren, begeistern und komplexe digitale Themen für jeden erlebbar machen.”

Natürlich wird neben diesem breiten Angebot an “Gedanken-Nahrung” auch für das leibliche Wohl der BesucherInnen gesorgt. Verschiedene kulinarische Leckereien und ein abwechslungsreiches musikalisches Rahmenprogramm laden zum Entspannen, Lauschen und Verweilen ein. Wir freuen uns u.a. auf die Singer/Songwriter BENNE und Mar Y Anne und den Berliner Kneipenchor.
Das ausführliche und vollständige Programm ist unter www.netzfest.de abrufbar.
Weitere Informationen zum Programm des Deutschen Technikmuseums gibt es zudem am Stand des Museums auf dem Netzfest. In der Netz-Ausstellung selbst warten außerdem viele Überraschungen auf die BesucherInnen: der tanzende Roboter NAO, ein 3-D-Drucker in Aktion, Kuratoren-Führungen, Fernschreiber in Aktion und vieles mehr.
Hier geht´s zum Lageplan.

(Redaktion)


 

 

Netzfest
Themen
Mai
Park
Gleisdreieck

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Programm" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: