Sie sind hier: Startseite Berlin Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
  • 07.03.2017, 10:59 Uhr
  • |
  • Berlin
ITB / MESSE BERLIN

Neu, größer, bunter: LGBT Tourismus auf der ITB Berlin mit amtierendem Mr. Gay Germany und Transgender-Kampagne

Nischenmärkte im Aufwind auf der ITB Berlin 2017. Neue „Presentation Corner“ mit aktuellen LGBT-Angeboten aus aller Welt, Vorträge rund um ausgefallene LGBT-Reiseziele und Transgender-Kampagne

Bunt wie der Regenbogen ist dieses Jahr wieder das Programm rund um Gay & Lesbian Travel (LGBT Travel) der ITB Berlin. Das stark wachsende Segment ist diesmal neu in der Halle 21b zu finden und punktet dieses Jahr mit einer neuen Presentation Corner, in der Aussteller ihre aktuellen LGBT-Angebote vorstellen. Seit schon einigen Jahren steht die ITB Berlin für das weltweit größte Angebot an Urlaubsmöglichkeiten aus diesem Bereich. Die Vorträge in der Halle 21b drehen sich unter anderem um die weltweit erste Reisekampagne mit Transgender Models, erfolgreiche Geschäftsmodelle zur Erschließung dieses Marktes und LGBT-freundliche Reiseziele. Neue Erkenntnisse rund um LGBT Reisen liefert die Studie zu "New Horizon for LGBT Travel: A preview of the UNWTO-IGLTA Global Report on LGBT Travel", die Clark Massad, Vice President IGLTA, Peter Jordan, Gründer Gen C Traveller und Isabel Garaña, Regional Director for Europe UNWTO, am Mittwoch, 8. März, um 13 Uhr.

Informationen aus erster Hand

Ein wichtiger Treffpunkt für akkreditierte Medienvertreter und Blogger ist der beliebte LGBT Media Brunch am Mittwoch, 8. März 2017, von 11 bis 12.30 Uhr im CityCube Berlin. Sie können sich dort exklusiv und in lockerer Atmosphäre über Neuheiten und aktuelle Entwicklungen vom Illinois Office of Tourism, welches auch die Haupt-Präsentation übernehmen wird, informieren lassen. Ebenso über Argentina, Florida Keys & Key West, Hornet.com, Hotel Granvia Kyoto, International Gay &Lesbian Travel Association (IGLTA), mCruise, Mykonos, Ontario Tourism, TomOnTour.com, Spartacus, US Travel Association und Visit St. Petersburg/Clearwater CVB. Außerdem werden Jeff Guaracino, Atlantic City Alliance, CEO Welcome America, Inc. und Ed Salvato, ManAboutWorld Magazine in der Presentation Corner das "Handbook of LGBT Tourism & Hospitality" vorstellen, einen brand-neuen LGBT Business Guide.

Nischenmärkte im Aufwind

Ein weiterer strategischer LGBT Partner der ITB Berlin, Wien Tourismus, lädt am Freitag, 10. März 2017, um 10 Uhr zum Vienna Breakfast ein und sorgt so für einen gelungenen Auftakt des dritten Messetags. Seine Pläne für die weltweit erste Marketing-Kampagne der Reiseindustrie mit Transgender Models stellt Richard Gray, Managing Marketing LGBTQ Market Greater Fort Lauderdale Convention&Visitors Bureau, vor. Über LGBT Reisen in das Land von Everest und Buddha informiert Yadab Devkota, Inhaber von Pink Mountain Travel & Excursions aus Nepal.

Die zunehmende Spezialisierung der Reiseindustrie und die Geschäftsmodelle zur Erschließung von Nischenmärkten wird bei der Podiumsdiskussion "Kreuzfahrt-Events für Special Interest-Märkte: das Beispiel Gay & LesbianTourism" auf dem ITB Berlin Kongress unter die Lupe genommen. Moderator Thomas Bömkes, Geschäftsführer DiversityTourism GmbH, spricht mit seinen Gästen Nils Casmir, Director Key Account Management/Inside Sales DER Touristik, Ed Salvato, Cofounder& Chief Content Officer ManAboutWorld Magazine, USA, Godja Soennichsen, Director Communications TUI Cruises sowie Oliver P. Müller, Autor und Cruise Consultant, auch über professionelles Database-Marketing und was andere Tourismus-Segmente davon lernen können. Den Abschluss des Tages bildet die Argentina Reception um 16 Uhr, bei der BesucherInnen mit der schon traditionellen Queer Tango Show erfreut werden.

Am ITB-Samstag, 11. März 2017, lädt ITB Partner Visit Berlin angemeldete Gäste zum Pink Pillow Frühstück ab 9 Uhr ins Mercure Hotel Moa ein. Wer den amtierenden Mr. Gay Germany Pascal Nissing und seinen Vize Manuel Wiedemann einmal live sehen will, hat am ITB-Wochenende im LGBT Pavillon die Gelegenheit dazu. Gemeinsam mit den Florida Keys & Key West setzen diese beiden Botschafter für "One human family" ein Zeichen für mehr Aufklärung, lassen sich für Fotos und Selfies ablichten und stehen auch für Fragen rund um die Florida Keys zur Verfügung. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-kongress.de.

(Redaktion)


 

 

März
Presentation Corner
LGBT Tourismus
Florida Keys
Transgender Models
Mittwoch
Halle

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Berlin" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: